Unfall

Getränkelaster kippt auf B3 bei Karben um

  • schließen

Für Verzögerungen im morgendlichen Berufsverkehr sorgte ein umgekippter Getränkelaster auf der B3 zwischen dem Abzweig in Richtung Wöllstadt und dem Abzweig nach Kloppenheim.

Für Verzögerungen im morgendlichen Berufsverkehr sorgte ein umgekippter Getränkelaster auf der B3 zwischen dem Abzweig in Richtung Wöllstadt und dem Abzweig nach Kloppenheim. Der Fahrer des Brummis hatte sich dabei verletzt und kam in ein Krankenhaus. Die B3 musste dafür zeitweise voll gesperrt werden.

Wie die Polizei erläuterte, sei der 57-jährige Fahrer aus Büdingen in Fahrtrichtung Klein-Karben gegen 7.20 Uhr aus bislang ungeklärter Ursache über die Gegenfahrbahn hinweg in einen Graben gefahren und dort mit seinem Laster umgestürzt. Er sei ansprechbar gewesen, aufgrund seiner Verletzungen aber rettungsdienstlich behandelt und dann in eine Klinik gebracht worden.

Mehrere Stunden waren Spezialfahrzeuge eines Frankfurter Abschleppunternehmens vor Ort, um das Unfallfahrzeug eines Offenbacher Getränkelieferanten zu vertäuen und mit gebotener Vorsicht wieder aufzustellen. Ihre Sache haben sie wohl gut gemacht, denn bis auf wenige zerbrochene Bierflaschen gelangte keine Ladung - an Bord hatte der Laster etwa vier Tonnen Glas-, Plastikflaschen und Fässer - auf die Straße. So konnte die nach Aufhebung der Vollsperrung einspurige Verkehrsführung gegen Mittag wieder aufgehoben werden, der Feuerwehr blieb ein längerer Aufräumeinsatz erspart. Die genaue Schadenshöhe stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.

(kop)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare