U 2-Verlängerung: AfD fordert alternative Planungen

Na also, da bekommt U-Bahn-Gegner Dr. Wolfgang Lindstaedt eventuell doch noch Unterstützung: Die AfD spricht sich zumindest gegen die derzeitigen Pläne zur Verlängerung der U 2 von

Na also, da bekommt U-Bahn-Gegner Dr. Wolfgang Lindstaedt eventuell doch noch Unterstützung: Die AfD spricht sich zumindest gegen die derzeitigen Pläne zur Verlängerung der U 2 von Gonzenheim an den Bahnhof aus. „Für die AfD ist es nicht nachvollziehbar, welchen Mehrwert eine Verlängerung der U 2 haben soll. Auch wenn die Stadt nur Kosten in Höhe von 20 Millionen Euro tragen soll, ist dies eine Investition, die andere, womöglich viel wichtigere Investitionen unmöglich macht“, sagt AfD-Chef Peter Münch. Die AfD lehnt die Tunnellösung ab, nicht aber eine sinnvolle Verlängerung. Münch: „Hierzu erwartet wir ein Alternativkonzepte, der Stadtverwaltung im Rahmen einer umfassenden Verkehrsplanung.“ Es sei ärgerlich, dass bei der Planung die in ein paar Jahren geltenden Immissionsschutzgrenzen nicht schon jetzt umgesetzt werden sollen.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare