1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Auf den Geschmack gekommen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

tz_usingen3-B_153951_4c_1
Zur Begrüßung in Usingen gab es Blumen: Christian Spinazzè und seine Partnerin Samantha Marroni (von rechts) haben im Fachmarktzentrum ein neues Eiscafé eröffnet. Begrüßt wurden sie sowohl vom Bürgermeister Steffen Wernard als auch von einer Delegation des Gewerbevereins. © Stadt Usingen

Eiscafé Puro am Fachmarktzentrum punktet mit außergewöhnlichen Sorten

Usingen -Vanille, Erdbeere oder doch lieber etwas ganz anderes? Am Fachmarktzentrum in Usingen hat eine neue Eisdiele eröffnet: Das Puro Eiscafé lockt Naschkatzen und alle, die eine Abkühlung suchen, gleichermaßen. Und punktet mit zahlreichen ungewöhnlichen Eissorten, wie Cheesecake/Himbeer/Pistazie, Haselnuss/weiße Schokolade und Nutella oder Senf/Honig/Zitrone. Der Clou dabei: Die Eissorten werden aus ausschließlich natürlichen Zutaten hergestellt. Zudem würden dem Eis, so besagt es eine große Schrifttafel in der Eisdiele, weder Emulgatoren noch Farb- oder chemische Aromastoffe zugesetzt.

Produkte aus fairem Handel

Alle verwendeten Produkte entstammen dem fairen Handel, betonen Inhaber Christian Spinazzè und seine Partnerin Samantha Marroni, die erst vor wenigen Monaten in die Buchfinkenstadt gezogen sind. Beide hoffen, nun auch den Geschmacksnerv der Usinger zu treffen. Zur Begrüßung hat es sich eine Delegation der Stadtverwaltung, bestehend aus Bürgermeister Steffen Wernard (CDU) und Ute Harmel sowie den Gewerbevereinsmitgliedern Snezana Maros und Jasmina Esfahani gut gehen lassen und einen Blick in die Eisherstellung werfen können. Die beiden Eisprofis haben bereits einige Erfahrung in punkto zuckersüße Abkühlung. Denn das Eiscafé in Usingen ist bereits die zweite Puro-Filiale, die erste befindet sich in Burladingen in Baden-Württemberg und wird nun von Mitarbeitern geführt. inf

Auch interessant

Kommentare