1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Autofahrer bei Unfällen verletzt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bereits am Mittwoch kam es auf der L 3041 bei Wehrheim zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen, bei dem sich eine Fahrzeugführerin Verletzungen zuzog.

Gegen 13.45 Uhr befuhr ein 28-jähriger Mann aus Bad Nauheim mit seinem BMW der 3er-Reihe die Landesstraße aus Richtung Obernhain in Richtung Lochmühle. Als kurz vor der Einmündung zum Kloster Thron vorausfahrende Fahrzeuge abbremsten, bemerkte dies der BMW-Fahrer zu spät. Der BMW fuhr gegen das Heck eines Renault Twingo und schob diesen wiederum auf einen davor befindlichen VW Polo auf. Bei dem Zusammenstoß wurde die Fahrerin des Renault - eine 57-jährige Rosbacherin - leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Frau zur Behandlung in eine Klinik. An den drei Fahrzeugen entstand ein Schaden von schätzungsweise 23 000 Euro. Der BMW und der Renault wurden so stark beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten.

Bei Neu-Anspach stießen ebenfalls am Mittwochnachmittag zwei Autops frontal zusammen. Dabei wurde ein Fahrzeuginsasse verletzt. Gegen 16.20 Uhr begegneten sich auf der Verbindungsstraße »Brandholz« ein Ford Ranger und ein Renault ZOE in einer Fahrbahnverengung. Aus bislang ungeklärter Ursache befuhren beide diese zeitgleich, sodass es zum Frontalzusammenstoß kam. Dabei zog sich der 40-jähriger Beifahrer im Ford leichte Verletzungen zu.

Auch interessant

Kommentare