Die Mädchen und Jungen der accadis International School haben ihre Schultüten schon bekommen.
+
Die Mädchen und Jungen der accadis International School haben ihre Schultüten schon bekommen.

Bildung

Bad Homburg: accadis-Gymnasium zieht in neues Gebäude

  • Alexander Seipp
    VonAlexander Seipp
    schließen

Die accadis-Schule und Hochschule schaffen Platz für eine Erweiterung. Und auch ein weiteres Bauprojekt soll bald endlich realisiert werden.

In der privaten Bildungseinrichtung accadis in Ober-Eschbach gibt es räumliche Veränderungen. Vor allem betroffen sind die dazugehörigen Schulen und der Kindergarten. "Bisher waren diese alle in der Straße ,Am Weidenring' untergebracht", sagt die geschäftsführende Gesellschafterin Gerda Meinl-Kexel. Doch dort wurde es zu eng. "Mit 600 Schülern in Grundschule und Gymnasium plus den Kindergartenkindern war dort nicht genug Platz, um weiter zu wachsen."

Daher wird das Gymnasium im kommenden Jahr in neu geschaffene Räumlichkeiten am "Grünen Weg" ziehen. Die Grundschule und der Kindergarten bleiben am alten Standort, und die teilweise bisher in Containern untergebrachten Kinder können dann in die freigewordenen Klassenzimmer umziehen. "Eine Erweiterung ist nun ebenfalls sehr gut möglich", so Meinl-Kexel.

Bad Homburg: accadis-Hochschule baut

Das neue Gebäude des Gymnasiums liegt direkt neben dem Campus der Hochschule. "Damit wollen wir auch, wenn möglich, Synergien nutzen", sagt die accadis-Chefin. Auch hier wurde neuer Raum für Wachstum geschaffen. "Bisher läuft das Gymnasium ja einzügig, nun haben wir genug Platz, dass wir auf Zweizügigkeit umstellen können."

Ebenfalls ins neue Gebäude umziehen werden große Teile der Verwaltung der privaten Hochschule. "Dies hat zur Folge, dass diese ehemaligen Verwaltungsräume auf dem Gelände der Hochschule selbst frei werden", sagt Meinl-Kexel. Leer stehen werden sie jedoch keinesfalls. Denn anstelle der alten Büros soll ein moderner "Co-Working-Space" entstehen, den Studierende für ihre ersten Schritte in die Wirtschaftswelt nutzen können. Ein entsprechendes Förderprogramm für Start-Ups läuft an der Hochschule seit Jahren erfolgreich.

Jetzt im Oktober beginnt ein neuer Bachelor-Studiengang "Kindheitspädagogik und mehrsprachige Bildung". Dafür wird ein neuer Fachbereich für Pädagogik geschaffen. "Dafür haben wir jedoch an der Hochschule genug Räume", sagt die geschäftsführende Gesellschafterin.

Ebenfalls sehnsüchtig erwartet wird die neue Sporthalle, die auf dem bereits bestehenden Sportplatz ("Red Pitch") entstehen soll. Diese soll nicht nur Schülern und Studierenden der Hochschule zur Verfügung stehen, sondern auch Vereinen aus Bad Homburg. Aktuell ist das Projekt noch in Planung. "Wir rechnen jedoch damit, dass wir Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres mit den Bauarbeiten beginnen können." als

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare