Polizei sucht Zeugen

Bad Homburg: Café-Stalker verfolgt Frauen bis auf den Heimweg

  • Enno Eidens
    VonEnno Eidens
    schließen

In Bad Homburg ist ein Mann zwei Frauen nachgestellt. Erst hat er sie laut Polizei beobachtet, dann wurde er übergriffig. Jetzt sucht die Polizei dringend Zeugen.

  • Frau in Bad Homburg wird Opfer eines Grapschers.
  • Täter fragt erst nach Zigarette, später greift er zu.
  • Hessische Polizei sucht nach Zeugen des Vorfalls.

Bad Homburg – Inzwischen ist es illegal, vor dem Jahr 2016 wäre er möglicherweise noch straffrei davongekommen: Ein Mann hat eine Frau in Bad Homburg ohne deren Willen berührt, vorher soll er sie und ihre Begleitung in einem Café beobachtet haben. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die am Sonntagabend, 13. September, gegen 20:30 Uhr im Bereich Löwengasse/Dorotheenstraße etwas von der Tat mitbekommen haben. Die Beschreibung des Täters fällt dabei äußerst detailliert aus.

Kreisstadt in Hessen:Bad Homburg vor der Höhe
Fläche:51,17 km²
Vorwahl:06172
Bürgermeister:Alexander Hetjes
Bezirk:Hochtaunuskreis

Bad Homburg: Mann begrapscht Frau nach Besuch in Café – Polizei bittet um Hinweise von Zeugen

Vor dem 10. November 2016 wäre es noch als „Ungehörigkeit“ und „unmoralisch“ – aber straffrei – durchgegangen. Dann wurde das Strafrecht verschärft. Inzwischen sind auch ein ungewollter Klaps auf den Po und andere Berührungen in „sexuell bestimmten Weise“ strafbar. Unerwünschte Berührungen und Umarmungen, bei denen sich das Opfer vom Täter sexuell belästigt fühlt, fallen laut Experten einer Hamburger Kanzlei potenziell in diese Kategorie. Zu genau so einem Vorfall ist es nun in Bad Homburg v. d. Höhe gekommen. Die Pressestelle des Polizeipräsidiums Westhessen (Polizeidirektion Hochtaunus), meldete den Vorfall am Montagmittag (14.09.2020).

Die beiden jungen Frauen trafen sich abends in einem Café. (Symbolfoto)

Nach Angaben der hessischen Polizei waren zwei Frauen, darunter eine 22-Jährige am Sonntagabend, 13. September, in einem Café in der Bad Homburger Löwengasse. Dort soll der nun gesuchte Grapscher die beiden angesprochen und nach einer Zigarette gefragt haben. Die beiden verneinten, doch der Täter entfernte sich nicht. Stattdessen soll er die beiden Frauen weiterhin „aus der Ferne beobachtet haben“, berichtet die Polizei aus dem Hochtaunuskreis.

Bad Homburg: Grapscher beobachtet Frauen und greift dann zu – ausführliche Täterbeschreibung des Opfers

Die beiden Frauen verließen schließlich das Café, woraufhin der Täter ihnen gefolgt sein soll. Plötzlich sei dieser dann schneller gelaufen, habe die beiden Damen passiert und sie beim Vorbeilaufen „unsittlich berührt“, berichtet die Polizei – seine Flucht habe der Täter daraufhin in Richtung Dorotheenstraße angetreten. Der Fall erinnert an den Bus-Grapscher aus Bad Homburg, der im Oktober 2019 ebenfalls schnell vom Tatort floh. Im neusten Fall des Café-Grapschers sucht ein Fachkommissariat der Polizeidirektion Hochtaunus nach Zeugen. Der Grapscher wurde von der 22-jährigen Frau beschrieben.

  • Männlich, etwa 30 Jahre alt
  • Schlanke Statur, kurze dunkle Haare
  • Größe: 1,60 Meter
  • Kleidung: schwarzes Langarmoberteil mit orangefarbenem Aufdruck auf dem Rücken, ¾-langen Jeans, dunkle Turnschuhe

Die hessische Polizei bittet Zeugen, sich beim zuständigen Fachkommissariat unter der Telefonnummer 06172-120-0 zu melden. Wer am Sonntag, 13. September gegen 20:30 in Bad Homburg war und in der Löwengasse oder der Dorothenstraße etwas gesehen hat, kann dort anrufen oder zur nächsten Polizeistelle gehen.

Rubriklistenbild: © Ludovico Marin/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare