So präsentiert sich das Kurhaus Bad Homburg im November 2021. Wie es in Zukunft aussehen wird, das muss sich noch zeigen.
+
So präsentiert sich das Kurhaus Bad Homburg im November 2021. Wie es in Zukunft aussehen wird, das muss sich noch zeigen.

Bürger-Beteiligung

Kurhaus-Pläne werden vorgestellt – Kommt ein kompletter Neubau?

Das Bad Homburger Kurhaus soll modernisiert werden oder sogar einem kompletten Neubau weichen. Ein Ideenwettbewerb hat erste Pläne hervorgebracht.

Bad Homburg - Es ist das Bad Homburger Jahrhundertprojekt. Die Frage, was soll aus dem in die Jahre gekommenen Kurhaus werden, wird seit Jahrzehnten diskutiert. Jetzt könnte es Schritt für Schritt konkret werden: Die Ergebnisse des Ideenwettbewerbs "Neubau Kurhaus" liegen vor. Was es damit auf sich hat, wie die Pläne aussehen, wie es weiter geht - das können interessierte Bürger am Dienstag, 23. November (19 bis 21 Uhr), auf einer Informationsveranstaltung erfahren.

Oberbürgermeister Alexander Hetjes (CDU), Kurdirektor Holger Reuter sowie Stadtplaner und Architekt Michael Guntersdorf werden an diesem Abend über den aktuellen Stand des Großprojekts informieren. Im Anschluss an die Präsentation kann das Publikum Fragen stellen.

Bad Homburg präsentiert Entwürfe für das Kurhaus

Anmeldungen sind von Mittwoch (10.11.2021) an über die Internetseite der Stadt Bad Homburg möglich. Bei der Veranstaltung gilt die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung ist zwingend erforderlich. Der Einlass beginnt um 18 Uhr. Die Info-Veranstaltung kann auch digital besucht werden. Eine Voranmeldung hierfür ist nicht notwendig. Der entsprechende Link für den Beitritt zur Online-Veranstaltung steht nach Angaben der Stadt in Kürze auf der Website der Stadt zur Verfügung.

Am Tag nach der Präsentation werden die Entwürfe der Architekten dann in einer Ausstellung im Kurhaus präsentiert und können dort bis 5. Dezember besichtigt werden. Geöffnet ist die Schau montags bis freitags von 14 bis 20 Uhr sowie an den Wochenenden von 12 bis 18 Uhr. Eine vor Ort zu erwerbende Wettbewerbsbroschüre bietet ergänzende Informationen. Bei einem Ausstellungsbesuch gelten die 3G-Regel sowie das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes. Vorherige Anmeldungen sind nicht notwendig. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare