An einer Fensterscheibe befindet sich ein großes Symbol der Sparkasse.
+
Ein Mann hat am Mittwoch eine Filiale der Taunus-Sparkasse im Bad Homburger Stadtteil Kirdorf überfallen. (Symbolbild)

Versuchter Bankraub in Bad Homburg

Bewaffneter Raubüberfall auf Sparkasse – Täter flieht aber plötzlich ohne Beute

  • Jan Trieselmann
    VonJan Trieselmann
    schließen

Ein Mann überfällt mit einer Waffe eine Sparkasse in Bad Homburg. Er fordert Bargeld, verlässt die Bank aber ohne Beute. Später findet die Polizei den Täter und nimmt ihn fest.

Bad Homburg – Ein Mann hat am Mittwochnachmittag (20.10.2021) eine Filiale der Taunus-Sparkasse in Bad Homburg mit einer Waffe überfallen. Der Bankraub-Versuch scheiterte allerdings und die Polizei konnte den Täter später festnehmen.

Wie hat sich der Vorfall abgespielt? Laut ersten Erkenntnissen der Polizei betrat der Mann am Mittwoch (20.10.2021) gegen 12 Uhr eine Filiale der Taunus-Sparkasse in der Kirdorfer Straße im Bad Homburger Stadtteil Kirdorf. Mit einer Schusswaffe soll er die Angestellten aufgefordert haben, ihm Bargeld herauszugeben, teilt die Polizei in einer Pressemitteilung mit.

Überfall auf Sparkasse in Bad Homburg: Polizei schnappt Mann kurz nach versuchtem Bankraub

Letztendlich soll der Mann die Taunus-Sparkasse in Bad Homburg-Kirdorf aber ohne Beute verlassen haben. Zwischenzeitlich war allerdings die Polizei alarmiert worden, die kurze Zeit später einen 42 Jahre alten Mann in der Bachstraße in der Nähe der Bank festnahm. Der Mann trug eine Waffe bei sich und gilt als Tatverdächtiger. Die Ermittlungen der Polizei laufen. (Jan Trieselmann)

Im vergangenen Jahr wurde in Friedrichsdorf nahe Bad Homburg sogar bereits ein Geldautomat in einer Sparkasse gesprengt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion