In Bad Homburg ist ein Senior betrunken Auto gefahren. Das konnte nur schiefgehen.
+
In Bad Homburg ist ein Senior betrunken Auto gefahren. Das konnte nur schiefgehen.

Bad Homburg

80-Jähriger setzt sich betrunken ins Auto: Plötzlich kracht es

In Bad Homburg ist ein 80 Jahre alter Mann nach einem Streit betrunken Auto gefahren. Das ging nicht gut.

  • 80 Jahre alter Mann aus Bad Homburg steigt nach Streit betrunken in sein Auto und fährt davon
  • Er verliert die Kontrolle über sein Auto und kracht in geparktes Auto
  • Senior wird bei dem Unfall verletzt und muss in ein Krankenhaus

Bad Homburg - Nach einer lautstarken Meinungsverschiedenheit ins Auto zu springen ist keine gute Idee. Ist dann auch noch Alkohol im Spiel, kann es einfach nicht gut ausgehen. Das bekam am Samstagabend (18.07.2020) auch ein 80 Jahre alter Mann in Bad Homburg zu spüren.

Senior aus Bad Homburg baut nach Streit betrunken Unfall

Wie die Polizei mitteilte, war der 80 Jahre alte Mann aus Bad Homburg nach einer Streiterei unter Alkoholeinfluss in sein Fahrzeug gestiegen und davongefahren. Im Kolberger Weg verlor er dann die Kontrolle über den VW und krachte in einen dort abgestellten Ford Mustang. Dieser wurde laut Polizei mehrere Meter über einen Gehweg geschoben und kam erst in einer Hecke zum Stehen.

80 Jahre alter Mann bei Unfall in Bad Homburg verletzt – er war betrunken

Der 80 Jahre alte Unfallverursacher aus Bad Homburg wurde verletzt und vom Rettungsdienst in eine Klinik gefahren. Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Homburg sicherten die Unfallstelle ab, unterstützen den Rettungsdienst und räumten nach dem Unfall die Fahrbahn. Der Sachschaden wird laut Polizei auf rund 33.000 Euro geschätzt. (red)

Kürzlich kam es in Bad Homburg zu einer spektakulären Rettungsaktion. Ein Mann war im Kurpark mehrere Meter in die Tiefe gestürzt und verletzte sich dabei schwer. Die Feuerwehr startet daraufhin die schwierige Rettung, um den Mann aus dem Bachlauf zu bergen. Anschließend wurde der Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare