1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Brand in Wohnzimmer und Taunus Therme

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sven-Sebastian Sajak

Kommentare

Ein Feuer im Beautysalon neben der Taunus Therme sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehr.
Ein Feuer im Beautysalon neben der Taunus Therme sorgte für einen Großeinsatz der Feuerwehr. © Sven-Sebastian Sajak

Zwei Brände hielten die Feuerwehren in Bad Homburg in den vergangenen Tagen in Atem. Am Sonntagmorgen hatte es in einer Wohnung in der Kirdorfer Straße gebrannt.

Zwei Brände hielten die Feuerwehren in Bad Homburg in den vergangenen Tagen in Atem. Am Sonntagmorgen hatte es in einer Wohnung in der Kirdorfer Straße gebrannt. Der 47-jährigen Wohnungsinhaberin gelang es zwar, sich und ihre drei Söhne (5, 22 und 26 Jahre alt) in Sicherheit zu bringen. Allerdings erlitten alle vier eine Rauchvergiftungen und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Weitere Mitbewohner des Hauses wurden nicht verletzt.

Der Feuerwehr gelang es derweil, den Brand zu löschen. Nach dem jetzigen Stand der Ermittlungen wird von einem unsachgemäßen Umgang mit einer Kerze als Brandursache ausgegangen. Die Ermittlungen dauern an. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 75 000 Euro.

Eine brennendes Elektrogerät im Beautysalon direkt neben der Taunus Therme hat am Montagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehren gesorgt. Mitarbeiter der Therme hatten eine starke Rauchentwicklung festgestellt und den Notruf gewählt. Daraufhin rückten Kräfte gleich mehrerer Freiwilligen Feuerwehren in den Seedammweg an. Die Therme, die noch von rund 160 Badegästen besucht war, musste geräumt werden. Ein Trupp unter Atemschutz konnte schließlich das brennende Gerät, es handelte sich wohl um eine Waschmaschine oder einen Trockner, im Nebengebäude löschen. Die Schadenshöhe ist unklar.

(saj)

Auch interessant

Kommentare