1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Die Wander-Bienen machen in Homburg Station

Erstellt:

Kommentare

Die Wanderbienen haben am Hölderlinpfad in Bad Homburg Station gemacht. Rund um die Hochtaunuskliniken und den Kronenhof sind sie jetzt auf Nahrungssuche.
Die Wanderbienen haben am Hölderlinpfad in Bad Homburg Station gemacht. Rund um die Hochtaunuskliniken und den Kronenhof sind sie jetzt auf Nahrungssuche. © Bildrechte: Regionalpark RheinMa

Bis Ende Juni sind die Regionalpark-Bienen am Hölderlinpfad aktiv und gewähren Einblicke in ihre Lebenswelt.

Bad Homburg - Der Frühling hat Einzug gehalten und der Regionalpark Rhein-Main lockt mit all seiner Blütenpracht. Auch die Regionalpark-Bienen sind wieder in ihrem gelben Wagen auf Wanderschaft. Wie bereits in den vergangenen Jahren, werden sie auch in diesem Frühling und Sommer an vier Standorten entlang der Regionalparkrouten im Taunus ihren Honig produzieren und können vor Ort besucht werden. Vor kurzem haben die Wanderbienen am Hölderlinpfad in Bad Homburg Station gemacht. Rund um die Hochtaunuskliniken und den Kronenhof sind sie jetzt auf Nahrungssuche.

Bildergeschichten zum Bienenleben

Die Betrachtung der Bienen in der Landschaft und die Betrachtung der Landschaft aus der Sicht der Bienen führen zu überraschenden und ungewöhnlichen Perspektiven für die Regionalpark-Besucher. Wie leben die Bienen in unserer Landschaft Rhein-Main? Welche Lebensbedingungen brauchen sie? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen sich Florian Haas und Andreas Wolf, Imker der Künstlergruppe finger, bei diesem Projekt. Die Fragen und Antworten sind als großformatige Bildergeschichten an den Wagen der Regionalpark Wanderbienen zu sehen. Über die so genannten Graphic Novels setzen sich die Künstler mit den Themen zum Bienenleben und -sterben, zu Nektar, Pollen und der Landschaft auseinander. "Es bereitet uns immer wieder viel Spaß, neue Aspekte der Landschaft im Regionalpark zu entdecken, Standorte für den Bienenwagen zu finden und große und kleine Geschichten über Bienen und Landschaft künstlerisch zu gestalten," sagen Haas und Wolf.

"Der Hölderlinpfad mit Blick über die Felder sowohl auf den Taunus als auch auf die Frankfurter Skyline ist für uns eine besondere und sehr charakteristische Route, um das Typische und die Gegensätze der Rhein-Main-Region zu erleben", meint auch Bürgermeister Oliver Jedynak (CDU). "Unabhängig vom Straßenverkehr lässt sich hier mit Fahrrad oder zu Fuß Interessantes entdecken. Menschen auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport und zur Erholung im Feierabend sind hier gerne unterwegs. Gerade hier lohnt sich ein Ausflug, um den Bienenwagen zu entdecken."

Vielleicht sogar am geplanten Infonachmittag: Am Samstag, 25. Juni, sind die Imker von 14 bis 17 Uhr vor Ort, beantworten Fragen und gewähren einen Blick ins Innere des Wagens.

Ende Juni zieht der gelbe Bienenwagen dann weiter am Taunushang entlang in Sichtweite der Safariroute nach Königstein und zum Abschluss der Wanderschaft nach Eschborn.

Die insgesamt fünf verschiedenen Honigmischungen aus 2021 sind jeweils in Gläsern mit 125 Millilitern (2,50 Euro) und 250 Millilitern (4 Euro) online unter www.regionalpark-rhreinmain.de erhältlich. Weitere Informationen gibt es außerdem unter: www.wanderbienen.de.

Auch interessant

Kommentare