+
Falschparker in Bad Homburg - Löschfahrzeug kommt nicht durch

Gefährliches Phänomen

Dumm geparkte Transporter verhindern Durchkommen der Feuerwehr

  • schließen

Schon längere Zeit beobachtet die Bad Homburger Feuerwehr ein gefährliches Phänomen. Autos, die so geparkt sind, dass Einsatzfahrzeuge nicht passieren können. So auch am Dienstagabend in der Seifgrundstraße.

Wenn die Feuerwehr nicht durchkommt kann das Menschenleben kosten. Schon längere Zeit beobachtet die Bad Homburger Feuerwehr ein gefährliches Phänomen. Autos, die so geparkt sind, dass Einsatzfahrzeuge nicht passieren können. So auch am Dienstagabend in der Seifgrundstraße. Dort waren zwei Transporter abgestellt. Einer am Straßenrand, ein weiterer auf einem Parkstreifen, jedoch in die Straße hineinragend. Dass ein LKW dort nicht mehr durchpassen würde ist auf den ersten Blick zu sehen.

Branddirektor Daniel Guischard macht die Probe aufs Exempel. Und tatsächlich. Trotz mehrerer Versuche passt das Löschgruppenfahrzeug nicht durch. „Im Ernstfall müsste das Fahrzeug außenherum fahren. Bei einem Brand, bei dem es auf jede Sekunde ankommt, könnte das Menschenleben kosten“, gibt der Bad Homburger Feuerwehrchef zu bedenken. Gleichzeitig appelliert er an die Vernunft der Autofahrer: „Achten Sie bei der Parkplatzwahl darauf genug Platz für größere Fahrzeuge zu lassen.“

In der Seifgrundstraße sind die Transporterfahrer nochmal mit einem blauen Auge davongekommen. Etwa 15 Minuten nachdem das Feuerwehrfahrzeug versucht hatte zu passieren, kam der Fahrer eines der Transporter angerannt und setzte sein Fahrzeug um. Der passende Parkplatz dafür war übrigens nur 10 Meter entfernt.

(saj)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare