1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Ein Feuerwerk von einem Kleid

Erstellt:

Von: Monika Melzer-Hadji

Kommentare

Das Geheimnis ist gelüftet: In diesem Königinnentraum aus dunkel orangenem Oberteil, Glitzer-Pailletten-Tüll und durchscheinendem intensiven Rot im Unterrock wird die diesjährige Laternenkönigin auftreten. Ihre Robe ist die 16. Maßarbeit von Schneiderin Heike Rahusen-Marsch, die sie für eine Laternenfest-Regentin anfertigt.
Das Geheimnis ist gelüftet: In diesem Königinnentraum aus dunkel orangenem Oberteil, Glitzer-Pailletten-Tüll und durchscheinendem intensiven Rot im Unterrock wird die diesjährige Laternenkönigin auftreten. Ihre Robe ist die 16. Maßarbeit von Schneiderin Heike Rahusen-Marsch, die sie für eine Laternenfest-Regentin anfertigt. © jp

Die amtierende Laternenkönigin Lisa Beckmann präsentiert ihre glamouröse Robe. Wer die Designerin der Maßanfertigung kennt, weiß: Lisa I. bekam eine einzigartige Kreation auf den Leib geschneidert.

Bad Homburg - "Bäm!" Das ist das Wort, auf das sich alle Beteiligten schnell einigen können. Lisa Beckmann wird als Lisa I. das Laternenfest 2022, das heute in 57 Tagen beginnt, in einem auffälligen wie eleganten rot-orangenen Kleid regieren. Ein Hingucker, der gestern im Atelier von Heike Rahusen-Marsch präsentiert wurde.

In enger Abstimmung mit der designierten Laternenkönigin und Königinnenbetreuerin Christina Nielsen (selbst Königin 1989 und Mutter der noch amtierenden Louisa I.), hat die Bad Homburger Maßschneiderin diese Kreation gefertigt. Die Drei waren sich außergewöhnlich schnell einig, in welche Richtung es gehen soll: "Ich wusste, dass ich Glitzer will, und als wir die Stoffproben durchgesehen haben, waren alle sofort von diesem Paillettenstoff begeistert", so die 28-Jährige. Schon beim ersten Treffen war der Entwurf fertig, an vier weiteren Terminen wurden Details ausgearbeitet und der jungen Frau ihr Traumkleid auf den Leib geschneidert.

Das Ergebnis ist ein optischer Knaller: Die Pailletten erinnern an ein Feuerwerk; je nach Lichteinfall schimmert der Rock in Rot, Bordeaux oder Orange. "Es passt auch gut zum diesjährigen Motto: ,Es geht wieder los'", sagt die Kirdorferin und lässt den Rock schwingen, der übrigens drei Meter Saumweite hat und von zwei Unterröcken - einer mit Tüllrüsche - getragen wird.

Ein in der Taille fest vernähter Gürtel mit Pailletten-Blüte beschreibt den Übergang zum enganliegenden Oberteil aus drei Meter reinseidenem Chiffon, der mit der Hand aufgerafft und mit Punktstichen fixiert wurde. Was für eine Arbeit dahintersteckt, sieht nur, wer Ahnung davon hat.

Ein Pailletten-Traum in Orange-rot

Ebenso wie für die vielen Details, die dafür sorgen, dass die Laternenkönigin in allen Situationen nicht nur elegant, sondern auch bequem und praktisch unterwegs sein wird. Um für alle Wetterlagen gewappnet zu sein, wird noch ein passendes Jäckchen gefertigt.

Worauf es ankommt, weiß Heike Rahusen-Marsch auch deshalb so genau, weil dies bereits ihr 16. Königinnenkleid ist. 40 Arbeitsstunden wird sie hierfür berechnen; tatsächlich waren es mehr, "und was glauben sie, wie oft ich darüber nachgedacht habe, wie ich unsere Vorstellung hinkriege und wie es für Lisa praktisch ist", so die Maßschneiderin. Die Schneidermeisterin, die auch im Bundesvorstand der Maßschneider tätig ist, freut sich, "dass es wieder losgeht. Das betrifft auch meine Kunden, und das höre ich von den Kollegen. Die Menschen haben wieder Lust auf was Schönes, gönnen sich wieder etwas Besonderes."

Zu den vielen Traditionen des Festes gehört es, dass die Laternenkönigin von Bad Homburger Einzelhändlern seit Jahren, teils seit Jahrzehnten, jeweils passende Accessoires geschenkt bekommt. In Beckmanns Fall sind das knallrote, 12 Zentimeter hohe (!) Pumps, die sie sich bei "Duchesse" aussuchen durfte. Unter der Robe trägt sie - ebenfalls rote - Spitzenwäsche von "Dessous von Bous".

Accessoires komplettieren Look

Den Ring mit Granattropfen und Zirconia-Steinen hat Patrick Scheller eigens für Beckmann gearbeitet, seine Chefin, Goldschmiedemeisterin Heike Eden, die passenden Ohrringe, die auch noch jeweils eine Perle enthalten.

Diese Perlen korrespondieren wiederum mit der Perlenkette, die traditionell der Laternenfestverein seiner Königin schenkt. Lisa wird am Handgelenk ein Armband tragen, das von Juwelier Jörg Ost (ehemals Jagusch) spendiert wird. Und last but not least unterstützt die Taunus Sparkasse die Robe der Laternenkönigin.

Um den lockeren Knoten, zu dem Lisas langes Haar im Nacken romantisch zusammengesteckt wird, kümmert sich Andrea Bug vom "Salon Visions". Und das Make-up? "Das mache ich selbst - made by me", sagt Beckmann lachend.

Gesamtkunstwerk: Den Ring mit Granattropfen und Zirconia-Steinen hat Juwelier Patrick Scheller eigens für Beckmann gearbeitet.
Gesamtkunstwerk: Den Ring mit Granattropfen und Zirconia-Steinen hat Juwelier Patrick Scheller eigens für Beckmann gearbeitet. © jp

Auch interessant

Kommentare