Ein Fest für Oldtimer-Fans

Über 70 Fahrzeuge treten am kommenden Samstag zur Wettfahrt „Weißer Turm Klassik 2015“ durch den Taunus an – ein Festtag für alle Oldtimer-Freunde.

Über 70 Fahrzeuge treten am kommenden Samstag zur Wettfahrt „Weißer Turm Klassik 2015“ durch den Taunus an – ein Festtag für alle Oldtimer-Freunde. Nach rund 150 Kilometern ist der Bad Homburger Schlosshof das Ziel der Rallye. Dort können von 16 bis 18 Uhr alle Fahrzeuge betrachtet und bewundert werden. Die Autos stehen für insgesamt 109 Jahre Automobilgeschichte. Das älteste Fahrzeug, ein Benz aus dem Besitz des Prinzen Heinrich von Preußen, hat das stolze Baujahr 1906. Mit dabei sind Oldtimer von Marken wie Fiat, Rolls-Royce, BMW, Jaguar, Porsche, Citroen, Alfa Romeo, Aston Martin, Ferrari, GM, Mercedes-Benz, Bugatti, Ford, Triumph, VW, Chevrolet, Maserati oder Invicta. Alle Fahrzeuge werden beim Zieleinlauf von Moderator Jan-Hendrik Wolf vorgestellt, außerdem stehen die Fahrer für Fragen und zum Fachsimpeln zur Verfügung. Dazu gibt es ein buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie. Organisiert wird das Oldtimer-Fest durch den Förderverein des Rotary Clubs Bad Homburg-Schloss zusammen mit dem Zonta Club Bad Homburg und dem Lions Club Bad Homburg-Weißer Turm. Die Einnahmen gehen an das Kinderheim der Landgräflichen Stiftung von 1721 in Bad Homburg (wir berichteten). Aktuelle Infos gibt es unter .

Die Arbeitsgemeinschaft „Unser Kirdorf“ des Kirdorfer Heimatmuseums trifft sich am heutigen Donnerstag von 20 Uhr an zum nächsten Forschertreff im Heimatmuseum. Jeder, der an der Kirdorfer Geschichte interessiert ist, ist willkommen.

Die Schüler der Gesamtschule am Gluckenstein präsentieren am morgigen Freitag ihr musikalisches und akrobatisches Können. Die „Kreativen Momente“ beginnen um 19 Uhr. Das Publikum erwartet ein abwechslungsreiches Programm aus Musikbeiträgen des Schülerchors „voices of GAG“ sowie einzelner Klassen der Jahrgänge 5 bis 10. Zum ersten Mal wird sich die „Relgio-AG“ vorstellen – mit der Eröffnung des Museums zu den Weltreligionen. Dazu werden Videos und Elemente des Darstellenden Spiels – Ergebnisse des Wettbewerbes „Trialog der Kulturen“ – zu sehen sein. Auch die Schüler der „Theater-AG“, des „English-Drama“ sowie des Fachbereichs Kunst beweisen ihr Talent in Einzelperformances oder im großen Ensemble, wenn die Songs „Hanging tree“ oder „Amadeus“ von mehreren Klassen der Förderstufe gemeinsam erklingen. Der Eintritt ist für die Besucher frei und für das leibliche Wohl sorgen an diesem Abend die Schüler der Firma „Ceck Out“, die Getränke und Gebäck anbieten.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare