Garde- und Showtanz vom Feinsten

Die Freunde des Carneval (FdC) hatten zum 5. Garde- und Showtanz-Turnier geladen – und über 400 Tänzer waren am Samstag in die Hochtaunushalle gekommen.

Die Freunde des Carneval (FdC) hatten zum 5. Garde- und Showtanz-Turnier geladen – und über 400 Tänzer waren am Samstag in die Hochtaunushalle gekommen. Am Nachmittag starteten acht Showtanzgruppen im Alter von 10 bis 16 Jahren. Hier konnte sich der Vorjahressieger, „Die Konfettis“ der Schlüsselrappler 71 aus Nidderau, mit ihrem „Freak Show Circus“ vor den Middis der KG Narrenzunft Nieder-Weisel, die als „Superhelden“ die Bühne rockten, und der Ballettschule Dance Moves aus Idstein mit ihrer „Zeitreise“ durchsetzen.

Nach dem Jugendwettbewerb startete der Gardewettbewerb mit neun Gardegruppen. Hier gewannen die Gardetänzer des TV Großkrotzenburg vor den „Hornissen“ von den Fidelen Eckenheimern und den „Diamonds“ des Carneval- und Tanzsportclubs „Die Krätscher“, beide aus Eckenheim, die sich den zweiten Platz teilten.

Der Show-Wettbewerb der Erwachsenen wurde in die Kategorien Modern/Freestyle und Charakter aufgeteilt. Bei den Modern-Gruppen setzten sich die „Teiras“ vom TSA „Just for Fun“ des TV Lorsbach vor der Hip-Hop-Gruppe „Flavoris“ des Alternativen Tanzclubs aus Bad Nauheim und den „Rebels“ des FSV Rüsselsheim durch. Bei den Charaktertänzen boten 14 Gruppen zwei Stunden lang ausgefallene Choreographien und spektakuläre Hebungen. Sieger wurde die Gruppe „Blue Spirit“ vom FCC „Die Niddageister“, die als lebendig gewordene Zinnfiguren überzeugen konnte. Platz zwei ging an die Gruppe „Dance & StyleZ“ der Turngemeinde 1861 Mainz-Gonsenheim, die aus dem Gefängnis flohen, und Dritter wurde der Vorjahressieger „Blackout“ des TSG Leihgestern, die ein Zigeunermärchen tanzten.

Einer Neuauflage steht nach so viel spektakulärem Tanz nichts im Wege: Der FdC wird auch für 2016 wieder ein Garde- und Showtanzturnier organisieren.

(red)

Die Tänzerinnen der „MaaGard“ Ehrengarde eines Karneval-Vereins in Frankfurt antworten auf Bodyshaming mit einem Statement auf Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare