1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus
  4. Bad Homburg

Bad Homburg: Weihnachtsmarkt soll stattfinden

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anke Hillebrecht

Kommentare

So eng wie 2019 wird man dieses Jahr nicht vor der Krippe zusammenstehen können.
So eng wie 2019 wird man dieses Jahr nicht vor der Krippe zusammenstehen können. © Jochen Reichwein

Die Stadt Bad Homburg arbeitet an Konzepten, um den Romantischen Weihnachtsmarkt am Landgrafenschloss nicht absagen zu müssen.

Bad Homburg -Fastnacht in der Kurstadt soll 2021 nur stark abgespeckt und ohne neue Tollität stattfinden. Und was ist mit dem "Romantischen Weihnachtsmarkt" am Schloss? Der ist früher, und bei gutem Wetter wird es dort abends auch zuweilen eng zwischen den Buden. "Der Oberbürgermeister möchte den Homburgern in der besinnlichen Zeit einen Weihnachtsmarkt bieten", sagt dazu Rathaussprecher Marc Kolbe.

Dies ist noch nicht als klare Zusage zu verstehen, wird die Stadt doch zu gegebener Zeit auf das lokale Infektionsgeschehen schauen. Seien die Zahlen zu hoch, müsse man "neu nachdenken". Das Stadtmarketing hat jetzt schon verschiedene Konzepte ausgearbeitet, wie der erforderliche Abstand zwischen den Buden eingehalten werden könnte. Es gäbe die Möglichkeiten, die Zahl der Stände deutlich zu reduzieren oder mehr Fläche zu bespielen, soll aber auch andere Überlegungen geben, die Kolbe nicht näher erläuterte.

"Im Idealfall findet der Markt so statt, wie wir ihn kennen", so der Sprecher. Die Zahl der Stände hänge vom Konzept ab, für das man sich gegebenem Anlass aber recht kurzfristig entscheiden werde. Fakt ist: "Das Interesse der Betreiber am Homburger Weihnachtsmarkt ist riesig." 70 Schausteller und Gastronomiebetriebe haben sich den Sommer über beworben. ahi

Auch interessant

Kommentare