+
Sieht aus wie die Kulisse eines Romans von Thomas Mann, ist aber unsere Klinik Dr. Baumstark am Rande des Kurparks, aufgenommen im Sommer von Stadtmarketing-Leiterin Nina Gerlach.

"Top-Rehaklinik" in Bad Homburg

Klinik Dr. Baumstark wird deutschlandweit empfohlen

  • schließen

Die Klinik Dr. Baumstark gehört zu den „Top-Rehakliniken Deutschlands“. Das Ergebnis einer vom Magazin FOCUS-Gesundheit erstmals in Auftrag gegebenen Erhebung freut die Verantwortlichen und ist für die Mitarbeiter eine Wertschätzung ihrer Arbeit.

Unverhofft hatte Dr. Heiko Münker kürzlich einen Brief auf dem Schreibtisch, in dem ihm als Chefarzt der Orthopädie der Klinik Dr. Baumstark dafür gratuliert wurde, dass sein Haus zu den „Top-Rehakliniken 2017“ gehört. Beworben hatte sich die Klinik nicht darum. Das Magazin FOCUS-Gesundheit hatte eine deutschlandweite Erhebung durchführen lassen, bei der operierende Ärzte und sozialmedizinische Dienste aus Akutkliniken ebenso wie Patienten und Selbsthilfegruppen nach ihren Erfahrungen befragt wurden; zudem wurden Ausstattung und Service der 1130 Kliniken miteinander verglichen.

Wer einmal als Patient oder auch als Besucher in der Klinik Dr. Baumstark war, den wundert es nicht, dass die mittelgroße und eigenständige Einrichtung am Rande des Jubiläumsparks in allen Bereichen punkten konnte und somit zu den 304 „empfohlenen Kliniken“ Deutschlands gehört. „Natürlich sind wir in erster Linie eine Klinik, auch wenn es ein bisschen aussieht wie ein Hotel“, erklärt Verwaltungsdirektorin Martina Hermann. Doch zur Genesung der durchschnittlich 2500 Patienten pro Jahr gehöre neben optimaler medizinischer Versorgung auch das Wohlfühlen in angenehmem Ambiente. Für all das sorgen 85 Mitarbeiter, für die es anlässlich der überraschenden Auszeichnung eine Feier geben wird.

„Unsere Investitionsoffensive und das interne wie externe Qualitätsmanagement der letzten Jahre haben sich ausgezahlt. Das war nicht nur Spaß, sondern auch ein Akt der Kraftanstrengung“, freut sich Kurdirektor und Geschäftsführer Ralf Wolter. Er lobt das Team der Klinik, das sich „motiviert und engagiert in die Prozesse eingebracht“ habe.

Auch Münker, der vor 20 Jahren „in schwierigen Zeiten in eine Klinik mit 15 Patienten kam“, freut sich, dass mit der Auszeichnung die Arbeit der vielen langjährigen Mitarbeiter Anerkennung findet: „Es wäre eine Schande gewesen, sich damals von der Reha zu verabschieden. Die Verwaltung und die Politik haben uns mit Geduld die Chance gegeben, uns zu entwickeln. Doch wir werden die Bodenhaftung nicht verlieren, sondern sie als Herausforderung und Auftrag für die Zukunft sehen.“ Der besseren Auslastung der orthopädischen Rehaklinik wird das Zertifikat indes nicht dienen können, denn die Klinik Dr. Baumstark ist ohnehin stets ausgebucht. Dass Patienten ihren OP-Termin extra so legen, damit die Anschlussheilbehandlung am Rande des Jubiläumsparks sichergestellt ist, sei keine Seltenheit, erzählt Münker. Und mit einem Anteil von 33 Prozent Privatpatienten oder Selbstzahlern kann es sich die Klinik auch leisten, nicht jeden vorgegebenen Dumpingpreis jeder gesetzlichen Krankenversicherung mitgehen zu müssen. „Qualität kostet, doch unsere Auslastung stimmt trotzdem“, erklärt Hermann.

Diese Qualität hat sich rumgesprochen, und so verzeichnet die Klinik vermehrt internationale Patienten, die erstklassige medizinische Versorgung ebenso zu schätzen wissen wie das

Flair eines Sternehotels

und den Standort Bad Homburg, oder wie der Kurdirektor es ausdrückt: „Die Klinik Baumstark trägt einen nicht unwesentlichen Teil zum guten Ruf des Gesundheitsstandorts Bad Homburg teil.“

Im Sonderheft „FOCUS-Gesundheit Rehakliniken 2017“ sind die Vergleichsergebnisse nachzulesen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare