Schießen

SV Laubach dominiert Biathlon

Das sommerliche Wetter fand noch vor dem Sommerbiathlon der Homburger Schützengesellschaft von 1390 ein jähes Ende. So kam es, dass bei der zweiten Durchführung des Kombinationswettkampfes die

Das sommerliche Wetter fand noch vor dem Sommerbiathlon der Homburger Schützengesellschaft von 1390 ein jähes Ende. So kam es, dass bei der zweiten Durchführung des Kombinationswettkampfes die Teilnehmer auch den inneren Schweinehund besiegen mussten. Es regnete in Strömen. 51 Starter von Schülern bis Erwachsenen nahmen die Strapazen beim Finale der fünfteiligen Hessencup-Serie auf sich.

Sommerbiathlon ist eine Kombination aus Geländelauf und Schießen mit dem Luftgewehr. Die Gewehre bleiben am Stand. Geschossen wird stehend und liegend auf Klappscheiben, die aus fünf Spiegeln bestehen. Die Laufstrecke führte über die Bogenanlage und dem gegenüberliegenden Sportzentrum Nord-West und betrug für die Erwachsenen 5 x 1000 Meter. Pro Fehlschuss mussten die Teilnehmer eine Strafrunde laufen.

Bei den Aktiven feierte der SV Laubach einen Doppelsieg durch Jana Steenbock (29,50 Minuten) und Andreas Tempelfeld (22,05 Minuten). Ältester Teilnehmer mit 62 Jahren war Andreas Köster von der Homburger SG, der 32,35 Minuten benötigte. Ebenfalls aus Laubach stammen die Sieger Niclas Jäger (Schüler/3 km/16,43 Minuten) und Charlotte Häßler (Jugend/4 km/22,38). Die jüngste Starterin Annika Kusch (Jahrgang 2012) vom SV Helmershausen schaffte die 3 x 400 Meter bei den Bambinis in 8,30 Minuten. rem

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare