+
Besucher gehen am Donnerstag (21.09.2006) durch einen Innenhof des Bad Homburger Schlosses. Das Schloss gilt als eine der schönsten Barockanlagen Deutschlands. Ende des 17. Jahrhunderts ließ es Landgraf Friedrich II. von Hessen-Homburg auf den Mauern einer mittelalterlichen Burg bauen. Von der Burg aus dem 14. Jahrhundert ließ Friedrich nur den "Weißen Turm" übrig. Er ist mit 48 Metern Höhe auch heute noch weithin sichtbar und gilt als Wahrzeichen der Kurstadt. Foto: Frank May dpa/lhe (zu lhe-Serie "Bauwerke mit Geschichte" vom 10.10.2006) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Die Kurstadt mal aus einer anderen Perspektive

Rangezoomt: Wie gut kennen Sie Bad Homburg?

Das

Das Landgrafenschloss, den Bahnhof oder den Kurpark: Viele schöne Orte in Bad Homburg erkennen die meisten Menschen sogar aus der Ferne. Doch wie sieht es aus, wenn wir mal ganz nah rangehen? Wissen Sie dann immer noch, worum es sich handelt? Der wahre Kurstadt-Kenner zeigt sich nämlich erst im Detail.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare