+
Raubüberfall am Bad Homburger Bahnhof

Polizeieinsatz

Raubüberfall am Bad Homburger Bahnhof

Zwei Personen sind nach einem Raubüberfall am Bad Homburger Bahnhof festgenommen worden.

Bad Homburg - Zwei Personen sind nach einem Raubüberfall am Bad Homburger Bahnhof festgenommen worden. Der Überfall ereignete sich um kurz nach 19 Uhr auf dem Bahnsteig an Gleis 3 und 4. Zwei Männer wurden dort von zwei anderen Männern angesprochen, zur Herausgabe ihrer Wertgegenstände aufgefordert und unmittelbar geschlagen. Diese setzten sich jedoch zur Wehr. Schließlich gelang es den Räubern einem der Männer seine Jacke und Geldbörse zu entreißen und über die Bahngleise zu flüchten.

Bad Homburg: Passanten rufen die Polizei

Andere Passanten hatten die Auseinandersetzung jedoch mitbekommen und die Polizei gerufen. Diese und der Rettungsdienst rückten mit einem Großaufgebot an. Polizisten konnten die mutmaßlichen Täter noch im Bahnhofsbereich festnehmen.

Lesen Sie auch: Aggressives Pärchen im Limburger Sozialamt: Sachbearbeiterin ruft Polizei, dann geht es erst richtig los

Auch die gestohlenen Gegenstände wurden sichergestellt. Die Rettungskräfte kümmerten sich um die Verletzten und fuhren einen Mann mit einer Kopfplatzwunde zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus. Die weiteren Ermittlungen laufen. Da zeitgleich ein brennender Mülleimer auf einem anderen Bahnsteig gemeldet war, rückte zusätzlich noch die Bad Homburger Feuerwehr an. Ein Zusammenhang zu dem Raubüberfall sei jedoch unwahrscheinlich, so ein Polizeisprecher.

(saj)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare