Hauptbrandmeister Ante Letica mit dem gemieteten ATV. Das kleine und wendige Fahrzeug kann alle engen Wege im und um das Tennis-Gelände problemlos befahren. Somit ist es bei einem eventuellen Notfall ganz schnell am Ort des Geschehens
+
Hauptbrandmeister Ante Letica mit dem gemieteten ATV. Das kleine und wendige Fahrzeug kann alle engen Wege im und um das Tennis-Gelände problemlos befahren. Somit ist es bei einem eventuellen Notfall ganz schnell am Ort des Geschehens

Feuerwehr ist gerüstet

Roter Flitzer im Homburger Kurpark

Die Bad Homburger Feuerwehr hat beim WTA-Turnier ein Spezialfahrzeug im Einsatz, das extrem wendig ist - und auch noch andere Vorzüge hat.

Bad Homburg -Vom Chassis her wirkt es wie ein überlanges Golf-Cart, vom Aufbau her wie die Mini-Version eines Unimog - aber weil in dicken Lettern "Feuerwehr" auf der Seite steht und das kleine Fahrzeug auch knallrot ist, ist einem gleich klar: Hier handelt es sich um ein Feuerwehrfahrzeug - wenn auch ein kleines, denn es ist gerade mal zwei Meter breit. Und, bevor die Frage kommt: Ja, das "All Terrain Vehicle" (ATV) - das also in jedem Gelände unterwegs sein kann - ist tatsächlich auch eine Art Löschfahrzeug. Genauer gesagt ist es ein Trägerfahrzeug für die brandschutztechnische Beladung der Feuerwehr, hat ein Hochdrucklöschgerät geladen, zudem einen Pulver-Feuerlöscher, einen Kohlendioxid-Feuerlöscher, einen Fettbrand-Feuerlöscher und ein Atemschutzgerät.

Drei Mann haben Platz im ATV und drei Feuerwehrleute sind es denn auch, die seit Beginn der Bad Homburg Open - eigens für die Veranstaltung wurde das Gefährt angemietet - rund um das WTA-Turnier im Kurpark durch die Gegend kutschieren. Im Rahmen von Übungen wolle man schließlich "die Leistungsfähigkeit des Brandsicherheitsdienstes kontrollieren", um zu zeigen, dass man im Notfall da sei, sagt Feuerwehrchef Daniel Guischard.

Stationiert ist das ATV in der ebenfalls eigens fürs Tennisturnier im Kaiser-Wilhelms-Bad eingerichteten Behelfsfeuerwache, beziehungsweise im Hof derselben. Zum Einsatz kam der rote Flitzer bislang noch nicht, aber wenn er eingesetzt werden müsste, dann hätte das ATV im Vergleich zu den großen Löschfahrzeugen einen riesigen Vorteil: "Es käme praktisch überall hin und überall durch", weiß Guischard. Und genau das sei auch der Grund gewesen, warum sich die Bad Homburger Feuerwehr vor dem Wimbledon-Vorturnier dazu entschieden habe, ein solches Fahrzeug bem Spezial-Veranstaltungstechniker "Jola-Rent" zunächst mal auszuleihen.

"Wir sind seit 2018 mit dem Brandschutzkonzept für das WTA-Turnier befasst, waren zunächst von bedeutend mehr Zuschauern und Gästen ausgegangen, als jetzt, nämlich von alleine 6000 statt 600 Zuschauern", sagt Guischard. Nun seien XXL-Veranstaltungen für die Bad Homburger Feuerwehr keine Unbekannte - Stichwort Laternenfest. Aber den Brandschutz für Tausende von Leuten rund um den Kurpark sicherzustellen, zu schauen, wo es Zuwegungen für die Feuerwehr gibt, bei denen die Wehr auch nah genug an einen Einsatzort käme, damit die Schläuche reichen, zu prüfen, wo es überall Löschwasser gibt und daraus einen Plan zu erstellen, auch das nebenan gelegene Seniorenwohnheim im Blick zu haben und den Radverkehr zum Kaiserin-Friedrich-Gymnasium und zur Maria-Ward-Schule, das hätte schon Planung erfordert.

Erst mieten und testen, dann kaufen

Herausgekommen war ein umfassendes Konzept mit unter anderem dem Hinweis, dass man mit einem schweren Löschfahrzeug ja nun nicht eben über den Rasen vorm Kaiser-Wilhelms-Bad brettern kann, um vielleicht ein brennendes Rechaud beim Catering zu löschen. Deswegen kamen Guischard und seine Männer auf die Idee, ein kleines, wendiges, und leichtes Fahrzeug zu nutzen. Das die Homburger Feuerwehr derzeit zwar (noch) nicht im Bestand hat (Guischard: "Mittelfristig würden wir vermutlich schon gerne ein eigenes ATV haben"), aber wusste, wo sie es sich eines ausleihen kann.

"Wir standen unter anderem vor der Aufgabe, dass es zum einen diverse Brandquellen gibt, die man im Auge haben muss, nämlich die Zelte, aber eben auch Friteusen und Rechauds beim Catering. Zum anderen ist die Feuerwehr-Zuwegung im Kurpark ja doch herausfordernd, denn der Kurpark ist eben nicht angelegt wie ein Neubaugebiet, in dem Wege explizit für die Wehr freigehalten werden. Diese Wege mussten wir nun speziell fürs Turnier erst ausweisen und zum Teil mit Aluplatten auch erst tragfähig für das Gewicht unserer Fahrzeuge machen", sagt Guischard.

Großer Einsatz auch der freiwilligen Wehrleute

Das alleine habe aber noch nicht gereicht, denn: "Man muss bedenken, dass ein Löschfahrzeug ja nicht nur seine übliche Breite hat, sondern im Einsatzfall auch rundherum Platz braucht, damit die Schläuche und die Löschtechnik ausgefahren werden kann", erklärt Guischard. Wenn nun aber zur gleichen Zeit auf diesem Weg die Besucher des Turniers im Brandfall das Gelände verließen, dann würde es auf eben jenen Wegen eng werden. "Wir haben daher gedacht, wir sehen zu, dass wir ein Instrument haben, das sozusagen als schnelle Eingreiftruppe fungiert, wenig Bewegungsfläche braucht und schon mal Erstbrandbekämpfung betreibt, bis die großen Löschfahrzeuge kommen, und so kamen wir zum ATV", erklärt Guischard.

Damit es aber hoffentlich überhaupt nicht erst zu einem Einsatz der Wehr kommen muss, ist zu den Spielzeiten - sämtliche Freiwilligen Feuerwehren unterstützen die Bad Homburger Wehr, viele Ehrenamtler haben sich sogar eigens Urlaub von ihrem eigentlichen Beruf genommen - ein Brandsicherheitsdienst im Einsatz. Dieser prüft etwa, dass keine Gasflaschen beim Grill in der prallen Sonne stehen, Falschparker keine Hydranten zuparken oder auf ausgewiesenen Feuerwehrflächen plötzlich Fahrräder stehen.

Letzteres kam übrigens zuletzt schon vor, "aber da haben wir uns schnell mit dem Veranstalter in Verbindung gesetzt", sagt Guischard. Tatsächlich ist die Feuerwehr als Behörde weisungsbefugt und hätte die Räder entfernen können, "aber wenn das mit zwei Telefonaten erledigt ist, muss man schon die Verhältnismäßigkeit wahren", so Guischard.

von Sabine Münstermann

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare