Thomanerchor in Erlöserkirche

Im September findet zum 12. Mal das Orgelfestival Fugato in Bad Homburg statt

In Bad Homburg gibt es eine große Zahl historisch wertvoller Instrumente: Orgeln. Deshalb veranstaltet die Stadt alle zwei Jahre das internationale Orgelfestival Fugato. Am Sonntag, 16. September, startet die 12. Ausgabe um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Erlöserkirche.

Acht Tage lang gibt es Programm in Bad Homburg. Am Abend des Eröffnungstages, Sonntag, 16. September, gibt es um 18 Uhr in St. Marien „Dichtung und Wahrheit“, wie die Veranstalter mitteilen. Während der Jugendchor die Improvisation in den Vordergrund stellt, wird sich der Bachchor der klassischen Literatur widmen, begleitet von der Orgel. Der Jugendchor Hochtaunus, der aus rund 60 Sängerinnen und Sängern im Alter zwischen 14 und 25 Jahren besteht, hat sich in seiner diesjährigen Arbeitsphase mit einer doppelten Schwerpunktsetzung beschäftigt. Formal stand das Thema „Improvisation“ im Mittelpunkt der Arbeit, inhaltlich beschäftigte sich der Chor mit Johann Wolfgang von Goethe. Die Ergebnisse präsentiert der Chor in seinem aktuellen Konzertprogramm „Dichtung und Wahrheit“. Seinen Höhepunkt findet es in einem Kompositionsauftrag, den der Chor erstmals vergeben konnte. Der junge Mainzer Komponist Pascal Martiné schrieb für den Jugendchor Hochtaunus eine achtstimmige Vertonung von Goethes „Erlkönig“, die auch improvisatorische Elemente enthält. Eintritt: 20 Euro, ermäßigt 15, freie Platzwahl.

Am Montag, 17. September, um 19.30 Uhr kommt ein Gesprächskonzert mit Anna Pikulska in die Schlosskirche. 2012 gewann sie den 1. Förderpreis der Rotary Bad Homburg Schloss Stiftung. Anna Pikulska wird an diesem Abend Werke von Bach auf der Bürgy-Orgel interpretieren und Einblicke in ihr aktuelles Forschungsprojekt „Interpretation der Musik von J. S. Bach an historischen Orgeln in Thüringen und Sachsen“ geben. Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10, freie Platzwahl.

Marienbad, Sommer 1823. Goethe, fast 74, trifft auf Ulrike von Levetzow, 19, und verliebt sich unsterblich. Schließlich hält er um Ulrikes Hand an. Es ist die Geschichte einer aussichtslosen, ja unmöglichen Liebe: aufwühlend, zart und leidenschaftlich zugleich: Walter Renneisen rezitiert aus „Ein liebender Mann“ von Martin Walser, Prof. Petr Rajnoha (Brünn) spielt Musik tschechischer Komponisten an der Sauer-Orgel am Dienstag, 18. September, um 19.30 Uhr in der Erlöserkirche. Eintritt: 20 Euro, ermäßigt 15, freie Platzwahl.

Ein Konzert mit Werken von Tomaso Albinoni, J. S. Bach, John Rutter, G. Ph. Telemann, Gheorghe Zamfir und anderen findet am Donnerstag, 20. September, um 19.30 Uhr in St. Marien statt. Meditative Stücke wechseln sich dabei mit virtuosen und fröhlich-ausgelassenen Stücken ab. An der Panflöte: Matthias Schlubeck , an der Klais-Orgel: Kathedralorganist Ignace Michiels . Eintritt: 20 Euro, ermäßigt 15, freie Platzwahl.

Am Freitag, 21. September, um 20 Uhr gibt es „The General“ in der Erlöserkirche. Der Film wurde 1926 von und mit Buster Keaton gedreht und gehört zu einer der bedeutendsten Komödien der Filmgeschichte. Der Film spielt zur Zeit des amerikanischen Bürgerkrieges und erzählt die Geschichte des Lokomotivführers Johnnie Gray, der einsam die Verfolgung seiner geliebten, von nordstaatlichen Spionen entführten Lokomotive „General“ aufnimmt. Mit Hartnäckigkeit, waghalsigen Manövern und Erfindungsreichtum gelingt es ihm, sowohl seine Maschine als auch die Gunst seines angebeteten Mädchens zurückzuerobern. Stefan Schmidt improvisiert an der Sauer-Orgel. Eintritt: 15 Euro, ermäßigt 10, freie Platzwahl.

Am Samstag, 22. September, um 17 Uhr findet das Preisträgerkonzert um den Publikumspreis der Rotary Bad Homburg Schloss Stiftung als Orgelspaziergang statt. Drei Studenten , die zuvor an Workshops mit Prof. Petr Rajnoha und Anna Pikulska teilgenommen und im Wettbewerb Rotary-Förderpreise erspielt haben, stellen sich dem Publikum. Eintritt: 10 Euro, ermäßigt fünf, freie Platzwahl.

Einen Musikgottesdienst zum Festivalabschluss mit Joseph Gabriel Rheinberger gibt es am Sonntag, 23. September, 11.30 Uhr in St. Marien. Die Messe f-Moll op. 159 spielt das Collegium Vocale Bad Homburg.

Schließlich ist der Thomanerchor Leipzig am Sonntag, 23. September, um 18 Uhr in der Erlöserkirche zu Gast. An der Orgel ist Thomasorganist Ullrich Böhme, die Leitung übernimmt Thomaskantor Gotthold Schwarz. Eintritt je nach Kategorie: 9, 15, 23 und 32 Euro, ermäßigt 5, 11, 18 und 27 Euro.

Karten

Auf der Fugato-Seite im Internet, bei Tourist Info + Service im Kurhaus, Telefon (0 61 72) 1 78-37 10, E-Mail tourist-info-kurhaus@kuk.bad-homburg.de, bei Frankfurt Ticket RheinMain, Telefon (069) 134 04 00.

(red)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare