Auf dem Bauschild, das jüngst im Massenheimer Weg aufgestellt wurde, findet sich eine Visualisierung des neuen Sportzentrums. Die weißen Flächen im unteren Teil, auf denen die beauftragten Firmen stehen, dürften sich bald füllen.
+
Auf dem Bauschild, das jüngst im Massenheimer Weg aufgestellt wurde, findet sich eine Visualisierung des neuen Sportzentrums. Die weißen Flächen im unteren Teil, auf denen die beauftragten Firmen stehen, dürften sich bald füllen.

Großes Bauprojekt in Bad Homburg

Sportzentrum Süd: Rohbauarbeiten vergeben

  • Harald Konopatzki
    VonHarald Konopatzki
    schließen

Firma hat zuvor Eingang und Bärenanlage im Frankfurter Zoo gebaut

Ober-Eschbach -Die Baugrube am Massenheimer Weg ist in den vergangenen Wochen stetig gewachsen - und will irgendwann auch wieder gefüllt werden. Maßgeblichen Anteil am Neubau des Sportzentrums Süd auf dem Gelände der ehemaligen Albin-Göhring-Halle wird die Leonhard Weiss GmbH aus dem baden-württembergischen Satteldorf haben.

Das Unternehmen bekam den Zuschlag für die Rohbauarbeiten und setzte sich gegen acht Mitbewerber durch. Das machte die Stadt kurz vor Weihnachten bekannt.

Im Rhein-Main-Gebiet stehen bereits einige öffentlichkeitswirksame Projekte auf der Referenzliste. Unter anderem hat die Firma von 2011 bis 2013 den neuen Eingangsbereich und die Bären-Anlage im Frankfurter Zoo gestaltet und war zuvor bei der Sanierung des alten Teils der Bausubstanz des Historischen Museums der Main-Metropole federführend.

In Bad Homburg hat Weiss 2009/10 für den Hochtaunuskreis die Mensa mit Betreuungszentrum und zugehörige Außenanlagen der Paul-Maar-Schule in Ober-Erlenbach verwirklicht. Von 2016 bis 2019 baute Weiss das Bürohaus "unIQus" südlich des Bahnhofs, schlüssel- und betriebsfertig, inklusive Konferenz- und Gastronomiebereich sowie Technikzentrale.

Das Sportzentrum Süd gilt als eines der größten Bauprojekte in Bad Homburg der kommenden Jahre. Zuletzt waren Kosten in Höhe von 24 Millionen Euro für den Bau der zwei übereinanderliegenden Dreifeldhallen veranschlagt worden.

Im Herbst 2023 könnte das Mammutprojekt fertig sein. hko

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare