+
ARCHIV - Windräder stehen am 02.03.2015 bei Nieder-Gemünden (Vogelsbergkreis, Hessen) auf einer Kuppe. Foto: Arne Dedert/dpa (zu lhe "Hessischer Energiegipfel" vom 11.11.2015) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Windkraft im Taunus

Stadt will keine Rotoren an der Saalburg

In d

In der Regionalversammlung Südhessen wird derzeit darüber beraten, wo in Hessen Windkraftanlagen aufgestellt werden sollen. Im Vorentwurf war 2014 bereits eine Fläche zwischen Obernhain und Köppern in unmittelbarer Nähe der Saalburg aufgetaucht – sowohl Bad Homburg als auch Friedrichsdorf hatten sich seinerzeit vehement gegen diese Fläche neben dem Unesco-Welterbe ausgesprochen. Jetzt wird die Fläche erneut im Entwurf des Sachlichen Teilplans Erneuerbare Energien für das Gebiet des Regionalen Flächennutzungsplans aufgeführt. „Ich werde mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln gegen eine derartige Ausweisung vorgehen“, sagt Homburgs OB Alexander Hetjes (CDU). Eine weitere Fläche am nördlichen Ende der Elisabethenschneise wird außerdem erwähnt  - diese will Hetjes genau prüfen lassen. Die Städte können über den Sommer erneut Stellungnahmen zu den Landesplänen abgeben.

 

Bericht in der TZ vom Mittwoch.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare