1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Schwerer Unfall mit mehreren Verletzten - Auch Baby im Auto

Erstellt:

Von: Florian Dörr

Kommentare

Bei Bad Homburg gerät ein Skoda in den Gegenverkehr. Unter anderem an Bord: ein Baby. Feuerwehr und Rettungskräfte sind bei Bad Homburg im Großeinsatz.

Bad Homburg - Schwerer Unfall am Dienstag (17. Mai) zwischen Friedrichsdorf-Seulburg und Burgholzhausen nahe Bad Homburg: Hier waren am Abend drei Fahrzeuge kollidiert. Insgesamt wurden drei Personen verletzt. Ein Baby hatte offenbar einen Schutzengel.

Was war passiert? Auf der L3057 nahe Bad Homburg war gegen 19 Uhr ein Fahrzeug in den Gegenverkehr gefahren: Eine 29-Jährige hatte aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Skoda verloren und war in einer leichten Linkskurve auf die Fahrbahn der entgegenkommenden Fahrzeuge geraten. Hier stieß ihr Wagen mit dem Pkw eines 45-Jährigen zusammen. Dieser wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Die 29-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu, ihr ebenfalls im Skoda befindliches Baby trug laut Polizei äußerlich keine Schäden davon, wurde aber trotzdem zur genaueren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht.

Bad Homburg: L3057 nach schwerem Unfall gesperrt

Im Anschluss fuhr noch ein weiteres Auto - ein Jaguar - in die kaputten Fahrzeuge, die auf der L3057 liegengeblieben waren. Der Fahrer, ein 41-Jähriger aus Friedrichsdorf, wurde leichtverletzt.

Schwerer Unfall bei Bad Homburg: In einer leichten Kurve geriet ein Skoda in den Gegenverkehr.
Schwerer Unfall bei Bad Homburg: In einer leichten Kurve geriet ein Skoda in den Gegenverkehr. © 5vision.media

Bei den Rettungsmaßnahmen war auch ein Hubschrauber im Einsatz. Mehrere Feuerwehren aus Friedrichsdorf und Bad Homburg waren unterwegs. Die Fahrbahn war für die Dauer der Unfallaufnahme voll gesperrt. Keiner der Pkw konnte nach dem Unfall zwischen Friedrichsdorf-Seulburg und Burgholzhausen noch fahren, sie mussten abgeschleppt werden. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 60.000 Euro. (fd)

Vor Kurzem endete ein Unfall auf einer Bundesstraße nahe Bad Homburg tödlich. Die Polizei sucht Zeugen – und mögliche Beteiligte

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion