1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Basar findet statt

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wehrheim (red). »Nach zweijähriger Corona-Zwangspause findet am Samstag, 9. April, im Wehrheimer Bürgerhaus endlich wieder der sortierte Frühjahrs -/Sommer-Basar »Rund ums Kind« der Frauengruppe Meilenstein statt«, erklären Karina Reichert und Claudia Christ im Namen der Meilenstein-Gruppe.

Angeboten werden Baby- und Kinderkleidung, Zubehör, Umstandsmode, Kinderwagen, Fahrzeuge, Spielsachen, Bücher und vieles mehr.

Der Basar öffnet um 10 Uhr und schließt um 12 Uhr. Zu dieser Zeit wird Kuchen »ToGo« des Fördervereins der Limesschule Wehrheim verkauft. Schwangere mit Mutterpass können mit einer Begleitperson bereits um 9.30 Uhr den Basar besuchen.

Auf dem Basar gilt Abstand halten und FFP2-Maskenpflicht. Weitere Vorgaben im Hinblick auf Einlassregelungen oder Zugangsbeschränkungen werden noch ausgearbeitet und an die zum Zeitpunkt des Basares gültigen Vorgaben angepasst. Nach aktuellem Stand können wir Kinder leider nicht einlassen, wobei dahingehend auch noch Anpassungen möglich sind.

Wer selbst Artikel verkaufen möchten, kann sich am Sonntag, 27. März, zur Nummernvergabe melden. Es gibt zwei Möglichkeiten, um eine der begehrten Verkaufsnummern zu erhalten:

Ab 12 Uhr nur per WhatsApp unter der Telefonnummer 0179/3984764 oder ab 18 Uhr per E-Mail mit Namen, Adresse und Telefonnummer an meilensteinbasar@aol.com und geben Ihren Namen. Die Verkäufernummern werden nach der Reihenfolge der Anmeldung und nach Verfügbarkeit vergeben.

Die Frauengruppe behält 15 Prozent des Erlöses ein. Diese kommen einem wohltätigen Zweck zugute.

Weiter wohltätig unterwegs

Trotz ausgefallener Basare in den letzten zwei Jahren hat es sich die Frauengruppe nicht nehmen lassen, aus Rücklagen weiter wohltätige Zwecke zu unterstützen. So erhielt im Jahr 2020 die Dorfstapfer-Gruppe aus der Kindertagesstätte »Apfelzwerge« in Wehrheim 500 Euro zur Anschaffung von Werkzeugen, welche zum Handwerken und kreativen Bauen eingesetzt werden. Mit 250 Euro wurde im Frühjahr 2021 das neue Wehrheimer Storchen-Projekt bedacht und 500 Euro ging an die Wehrheimer Organisation Kleines Glück Hochwasserhilfe, welche monatelang Care-Pakete beziehungsweise »Glückspäckchen« für Kinder und Senioren gepackt und ins Ahrtal transportiert haben.

In beiden Jahren wurde zudem - wie schon in den Jahren zuvor - das Wehrheimer Rote Kreuz zu Weihnachten mit jeweils 400 Euro für die Lebensmittelausgabe unterstützt.

Auch interessant

Kommentare