1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Betreuung soll um 7 Uhr starten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Grävenwiesbach (aro). Im Grävenwiesbacher Haupt- und Finanzausschuss (HFA) wurde am Donnerstag im Bürgerhaus einstimmig eine Verlängerung aller Betreuungsmodule zugunsten einer Frühbetreuung ab 7 Uhr an der betreuenden Grundschule empfohlen. Die zusätzlichen Kosten für die Vorverlegung um eine halbe Stunde von bisher 7.30 Uhr auf 7 Uhr werden anteilig je nach Dauer der Betreuung erhöht.

Im HFA bestand Einvernehmen, dass eine Vorverlegung sinnvoll ist. Im März 2023 soll eine Prüfung des Kostendeckungsgrades anhand der dann vorliegenden Zahlen erfolgen. Gemäß der HFA-Empfehlung gelten folgende Preise ab 1. August 2022: Das Modul 1 mit der Betreuung von 7 bis 13.30 Uhr kostet gemäß Empfehlung ohne Mittagessen 57 Euro, das Modul 1a mit Mittagessen 75 Euro. Das Modul 2 von 7 Uhr bis 15.30 Uhr kostet 187 Euro, während die Rundum-Betreuung von 7 Uhr bis 17 Uhr demnach 201 Euro.

Einstimmig empfahl der HFA dem Gemeindeparlament zudem den Verkauf eines nicht mehr benötigten Gemeindegrundstückes in Heinzenberg. Der sogenannte »Bullenstall« soll zur Verbesserung der Finanzlage gegen ein Höchstgebot, jedoch mindestens zum Kaufpreis von 100 000 Euro netto veräußert werden.

Auch interessant

Kommentare