1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Bienenfutter aus dem Automaten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_automat_kh_220422_4c
Der Bienenfutter-Automat in Pfaffenwiesbach. © Red

Wehrheim (red). Auch wenn der Frühling aktuell noch etwas auf sich warten lässt, ist jetzt eine gute Zeit, um Blumen zu pflanzen. Es erfreuen sich nicht nur Menschen an ihrer bunten Farbvielfalt. Insekten, darunter auch die bedrohten (Wild-)Bienen sind auf ein vielfältiges Nahrungsangebot angewiesen. Doch welche Blumenarten eignen sich dafür besonders gut?

Der Bienenfutter-Automat in Wehrheim-Pfaffenwiesbach, Kransberger Straße 2, weiß darauf eine gute Antwort.

Fachkundige Samenmischung

Der Automat gehört zu einem bundesweiten Netzwerk und es gibt mittlerweile schon über 200 Standorte in ganz Deutschland. Das Projekt gewann für seinen engagierten Einsatz schon mehrere Nachhaltigkeitspreise.

In den Kapseln für 50 Cent befindet sich eine ausgewählte Mischung an Blumensamen. Sie wurden fachkundig von der Bienenretter-Manufaktur aus Frankfurt zusammengestellt und befüllt. Am 12. März, dem alljährlichen »Pflanz-eine-Blume-Tag« beendete der Automat offiziell seine Winterpause. Der Spender auf der rechten Automatenseite ist nun wieder neu befüllt und freut sich auf eine aktive Nutzung. Die leeren Kapseln können vor Ort über den Briefkasten wieder zurückgegeben werden.

Auch interessant

Kommentare