1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Chance für Fußballfans

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_versteigerung_kh__4c
Dieser Eintracht-Stuhl kommt am Samstag beim Frühlingsmarkt des Lädchens unter den Hammer. © Red

Usingen-Eschbach (bur). Beim Lädchen an den Klippen steht ein Frühlingsmarkt an. Im Hof am Ende der Sackgasse Quellenweg in Eschbach haben Alexandra Sengelhoff und Nicole Kozkale neben ihren eigenen Angeboten mit Geschenke- und Bastelartikeln auch eine ganze Reihe weiterer Künstler und Unternehmer eingeladen, um mehr anbieten zu können.

Geöffnet ist der Markt am morgigen Samstag, 26. März, von 9 bis 18 Uhr. Basteleien und Handwerkliches mit Stoff und Wolle, Handlettering, Kalligrafie, Mineralien, Fossilien, Filzprodukte, Malerei - einfach fast alles, was Kunst und Können so hergeben, ist im Angebot. Zudem ätherische Öle, Präsentationen für Küchentechnik und Tupper, einiges rund ums häusliche Reinigen - zu viel, um alles aufzuzählen. Dazu ist die kulinarische Palette ebenso groß, zum Essen oder Mitnehmen: Honig, Würstchen, Sekt und Wein oder Waffeln.

Versteigerung des Eintracht-Stuhls

Aber eine ganz große Besonderheit gibt es an dem Tag auch: Die beiden Frauen versteigern ein Kunstwerk von Anja Buhlmann, einer Holzkünstlerin aus Wilhelmsdorf.

Das Werk ist rund 160 Zentimeter hoch und aus massivem Holz - und schon fast ein Muss für Eintracht-Fans. Denn auf der Lehne prangt der Adler der Kicker. Das Werk sucht also einen neuen Besitzer. Es gibt auch schon Interessenten, kein Wunder bei der Stuhl-Thematik. Ausgefallen ist er allemal. Der Sitz für Fans wird also an dem Tag um 13 Uhr versteigert - ganz klassisch. Der Auktionator wartet aufs höchste Gebot, dann wird zugeschlagen. Wer an dem Tag keine Zeit hat, sollte also einen Vertreter senden, um die entsprechenden Gebote abgeben zu können. Und wer ihn ersteigert, sollte zumindest mit vier kräftigen Händen anrücken, denn der Holzsitz wiegt um die 80 Kilogramm.

Der Erlös geht direkt an eine Familie, die ihrer Tochter eine Delfin-Therapie ermöglichen möchte - und der Laden sowie Buhlmann möchten hier helfen. So hat das Kunstwerk also sozusagen zwei Fingerzeige.

Auch interessant

Kommentare