1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Edle Karossen erregen Aufsehen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

ualoka_schmitten_ochsent_4c
Im offenen Austin Healey machen Ausfahrten besonders viel Spaß. © Red

Schmitten (evk). Bei Bilderbuchwetter und freier Fahrt auf der Kanonenstraße schickte Anton Ochs im Minutentakt 28 blitzblank gewienerte Oldtimer auf die fünfte Ochsentour durch den Taunus.

Auch wenn hier das Vergnügen im Vordergrund stand, waren unterwegs knifflige Aufgaben zu lösen. Nach Benzingesprächen beim Frühstück im Schmittener »Ringhotel Ochs« führte die erste von Manfred Hahn ausgetüftelte Tour nach 130 Kilometern wieder zurück zum Mittagessen. Danach ging es noch einmal 50 Kilometer durch die Landschaft. Wo immer die edlen Karossen, darunter auch so manche Rarität, auf den Straßen zu sehen waren, erregten sie viel Aufsehen. Ältestes Fahrzeug war ein Austin A 40 Sport, Baujahr 1951, von dem es laut Ochs im Original nur noch drei Exemplare gibt.

Unter etlichen Hinguckern fiel die aus alten Kriminalfilmen bekannte »Gangsterbraut«, ein Citroën 11 CV BL, Baujahr 1956 auf. Kenner hörten am besonderen Sound, wenn ein Jaguar, ein VW-Käfer, ein Porsche oder ein Trabi nahte. Andere durch ihr Alter geadelte und liebevoll gepflegte Modelle glänzten durch besonderes Aussehen. Wer nach dem Kaffeetrinken bei der Siegerehrung einen Pokal erhielt, war für manche Teilnehmer zweitrangig. Wichtiger war die gelungene Ausfahrt bei guter Verpflegung.

Auch interessant

Kommentare