1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Frau stirbt nach Verkehrsunfall

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

20-Jähriger verursacht Frontalzusammenstoß auf Heisterbachstraße

Neu-Anspach -Auf der Neu-Anspacher Heisterbachstraße hat sich am Dienstagmittag ein Verkehrsunfall beteiligt, bei dem eine Autofahrerin tödlich verletzt wurde. Insgesamt waren drei Fahrzeugen daran beteiligt.

Wie die Polizei berichtet, war ein 20 Jahre alter Mann aus Weilrod gegen 12.15 Uhr mit seinem BMW der 3er-Reihe die Heisterbachstraße aus Richtung der Kreisstraße 723 kommend in Richtung Neu-Anspach unterwegs. Obwohl an dieser Stelle nicht überholt werden darf, setzte der Autofahrer zum Überholen eines vorausfahrenden Lkw an. Unterdessen kam dem BMW ein Dacia Dokker entgegen, den eine 59 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Limburg-Weilburg fuhr.

Überholverbot missachtet

Es kam zu einem Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge, bei dem die Dacia-Fahrerin schwerste Verletzungen erlitt. Diesen erlag die Frau schließlich noch an der Unfallstelle.

Der BMW-Fahrer wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Hubschrauber im Einsatz

Der 44-jährige Lkw-Fahrer aus Usingen, mit dem der BMW im Anschluss an den Frontalzusammenstoß ebenfalls kollidiert war, wurde leicht verletzt und von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Laut Polizei wurde im Rahmen der Unfallaufnahme ein Unfallsachverständiger hinzugezogen. Zudem kam eine polizeiliche Drohne für Übersichtsaufnahmen zum Einsatz.

Ein Abschleppdienst entfernte die beiden Pkw - jeweils mit Totalschaden - von der Unfallstelle.

Die Vollsperrung des Streckenabschnitts der Heisterbachstraße wurde erst am frühen Abend wieder aufgehoben. red

Auch interessant

Kommentare