Friedrichsdorfer Bürgermeisterwahl

Bürgermeisterwahl: das Duell der Kandidaten

  • schließen

Einen Monat ist es noch hin, bis die Friedrichsdorfer zur Bürgermeisterwahl aufgerufen sind. Weil es mit Horst Burghardt und Hans Jürgen Ruhland nur zwei Kandidaten gibt, fällt die Entscheidung gleich am 1. März, dem Wahltag.

Bürgermeister Horst Burghardt (Grüne) bewirbt sich als unabhängiger Kandidat für eine vierte Amtszeit, der 62-jährige Unternehmensberater und Stadtrat Hans Jürgen Ruhland (CDU) will dem 56 Jahre alten Amtsinhaber den Chefsessel im Rathaus streitig machen.

In verschiedenen Veranstaltungen in den zurückliegenden Wochen haben beide Politiker ihre Pläne für Friedrichsdorf für die nächsten Jahre bereits vorstellen können; bei der Podiumsdiskussion der Taunus Zeitung am kommenden Dienstag von 19 Uhr an im Forum Friedrichsdorf, Dreieichstraße 22, wird TZ-Redakteurin Christiane Paiement-Gensrich den beiden Bewerbern auf den Zahn fühlen.

Dabei wird unter anderem die Frage zu beantworten sein, wie sich die beiden Kandidaten die Zukunft des 2100 Quadratmeter großen Goers-Geländes an der Wilhelmstraße vorstellen. Bekanntlich plädiert Burghardt dafür, hier eine Seniorenwohnanlage zu bauen und Parkplätze zu schaffen.

Thema wird sicher auch die künftige Gestaltung des Sportparks neben dem Schäferborn sein. Es geht darum, das Konzept aus dem Jahr 2004 zu aktualisieren. Wie sie zu einer Einzäunung des Sportparks, in dem es seit einiger Zeit Probleme mit Hunden gibt, stehen, werden die Kandidaten ebenfalls zu beantworten haben.

Die Friedrichsdorfer Bürger sind nach der Fragerunde aufgefordert, ihre ganz persönlichen Fragen an die beiden Politiker zu stellen. Einlass zur Podiumsdiskussion ist bereits um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

(new)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare