Nach Großbrand: Lagerhalle in Friedrichsdorf schwerstbeschädigt.
+
Nach Großbrand: Lagerhalle in Friedrichsdorf schwerstbeschädigt.

Vollständig niedergebrannt

Großbrand in Friedrichsdorf: Flammen zerstören Lagerhalle – Sehr hoher Schaden

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

In Friedrichsdorf im Hochtaunuskreis ist die Lagerhalle einer Kunststofffirma in Brand geraten. Es entstand ein sehr hoher Schaden.

  • Großbrand in einer Lagerhalle in Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis)
  • Bei dem Brand am 12.03.2020 ist ein sehr hoher Schaden entstanden 
  • Brandursache ist noch unklar

Update vom Donnerstag, 12.03.2020, 11.10 Uhr: Die Feuerwehr hatte den Brand in der Lagerhalle in Friedrichsdorf am Donnerstagmorgen (12.03.2020) knapp zwei Stunden nach dem Alarm gelöscht. Nach Angaben der Polizei ist bei dem Brand ein sehr hoher Sachschaden entstanden. 

Die Schadenssumme wird auf einen hohen sechsstelligen Bereich geschätzt. Die Lagerhalle eines Kunststoffbetriebs in der Stadt im Hochtaunuskreis stand zeitweise komplett in Flammen und wurde dabei „schwerstbeschädigt“. 

Großbrand in Friedrichsdorf: hoher Sachschaden an der Lagerhalle eines Kunststoffbetriebes

Bei dem Brand im Friedrichsdorfer Stadtteil Seulberg im Hochtaunuskreis wurden nach bisherigen Informationen keine Menschen verletzt. Zur Brandursache kann die Polizei noch keine Angaben machen. Die Lagerhalle war nach dem Brand am Donnerstagmorgen noch nicht zu betreten. Sobald es möglich ist, wird die Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufnehmen. 

Die Feuerwehr löscht eine in Brand geratene Lagerhalle in Friedrichsdorf.

In Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) ist eine Lagerhalle in Brand geraten 

Erstmeldung vom Donnerstag, 12.03.2020, 08.33 Uhr: Friedrichsdorf - Am frühen Donnerstagmorgen (12.03.2020) ist in Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) ein Großbrand ausgebrochen. Die alte Lagerhalle einer Firma, die Kunststoff verarbeitet, geriet im Stadtteil Seulberg in Brand. Die Anwohner der Stadt im Hochtaunuskreis sollten ihre Fenster und Türen geschlossen halten, teilte die Feuerwehr mit. 

Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstagmorgen sagte, erfuhr die Feuerwehr gegen fünf Uhr von dem Feuer. Knapp zwei Stunden später war das Gebäude bereits fast vollständig niedergebrannt. Die Feuerwehr geht davon aus, dass in dem Gebäude Kunststoff gelagert wurde. Die genaue Brandursache ist jedoch noch nicht bekannt. 

Von Melanie Gottschalk und Isabel Weitzel (mit dpa)

Die Feuerwehr war erst kürzlich im Großeinsatz, als Unbekannte in Friedrichsdorf einen Geldautomaten sprengten und damit einen Brand verursachten. In Frankfurt hat kürzlich eine Kita gebrannt. Schnell ist klar, dass es sich um Brandstiftung handelt. Die Fahndung führt die Ermittler zu einem sehr jungen Verdächtigen.

Brand in Frankfurt: Ein Gebäude der Fachhochschule (FH) steht in Flammen, die Feuerwehr ist mit vielen Kräften im Einsatz.

Brand im Taunus: Ein Haus geht in Flammen auf, es droht einzustürzen. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr sind im Großeinsatz. Ein Brand hat ein Wohnhaus in Neu-Anspach so stark beschädigt, dass es unbewohnbar wurde. Die Feuerwehr war im Großeinsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare