Feuerwehreinsatz

Hochtaunuskreis: Essigsäure in Chemiewerk ausgetreten

Wegen Überhitzung ist Essigsäure in einem Chemiewerk in Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) ausgetreten. Verletzt wurde niemand. Auch für Anwohner bestand keine Gefahr, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag mitteilte.

Wegen Überhitzung ist Essigsäure in einem Chemiewerk in Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) ausgetreten. Verletzt wurde niemand. Auch für Anwohner bestand keine Gefahr, wie ein Sprecher der Polizei am Samstag mitteilte. Der Behälter mit der Essigsäure konnte bis zur Mittagszeit wieder heruntergekühlt werden. Die Feuerwehr war nach Polizeiangaben noch am späten Nachmittag im Einsatz.

Weshalb es zu der Überhitzung kam und um welche Menge Essigsäure es sich genau handelte, blieb zunächst unklar. Ersten Ermittlungen zufolge könnte ein technischer Defekt der Grund für den Austritt gewesen sein. Von einer Straftat sei derzeit nicht auszugehen, sagte der Polizeisprecher. Der Vorfall werde aber in den kommenden Tagen weiter untersucht. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare