Wahl am 6. November

Teenager rein ins Parlament: Kandidaten für Jugendvertretung gesucht

Im Jugendparlament der Stadt können 13- bis 18-Jährige mitreden – und auch etwas bewegen. Dabei bekommen sie auch Unterstützung.

Bald ist es wieder soweit: Am 6. November wird ein neues Jugendparlament gewählt. Kandidaten werden gesucht. Wer etwas verändern, mitreden und sich engagieren möchte, der kann sich bewerben. Die Kandidaten müssen zwischen 13 und 18 Jahre alt sein und in Friedrichsdorf wohnen.

Die Jugendvertretung wird alle zwei Jahre von Jugendlichen zwischen 10 und 18 Jahren aus Friedrichsdorf gewählt. Die Amtszeit der aktuellen Jugendvertretung hatte am 1. Dezember 2016 begonnen. Gewählt wurden damals Klara Weber, Lena Lange (Vorsitzende), Alexander Bonk, Marius Welk, Deniz Akinbosoye (stellvertretender Vorsitzender), Daniel Schösser, Lea Sophie Bücker und Paula Frischkorn.

Das Gremium trifft sich zehn Mal im Jahr zu öffentlichen Sitzungen. Dort werden aktuelle Themen besprochen und neue Projekte diskutiert. Außerdem nehmen die Jugendvertreter an den Sitzungen der Ausschüsse der Stadtverordnetenversammlung teil und werden in die Planung der Projekte einbezogen. So unterstützen sie die städtische Jugendarbeit.

Zudem hat das Jugendparlament verschiedene Arbeitskreise zu den jeweiligen Projekten, darunter Integration, öffentliche Plätze und Öffentlichkeitsarbeit. Dort arbeitet jeweils ein Teil der Jugendvertreter mit. Auch Jugendliche, die nicht Mitglied in der Jugendvertretung sind, können bei bestimmten Arbeitskreisen mitarbeiten.

Die Jugendvertretung arbeitet zudem mit Vereinen und anderen Kooperationspartnern zusammen, wie der Schülervertretung der Philipp-Reis-Schule. Ideen oder Wünsche sowie Meinung und Vorschläge für ein jugendlicheres Friedrichsdorf sind willkommen. Die Arbeit des Jugendparlaments wird von der Jugendpflege begleitet.

Wer kandidieren möchte, der muss ein Bewerbungsformular ausfüllen. Die Bewerbung mit Bild muss bis zum 1. Oktober bei der Jugendpflege im Rathaus, Hugenottenstraße 55, abgegeben werden. Sie soll im Internet auf der Jugendseite und der Facebookseite/jvfriedrichsdorf veröffentlicht werden. Auf der Homepage gibt es auch viele Informationen zur Jugendvertretung.

Fragen können auch per E-Mail gestellt werden unter der E-Mail-Adresse jugendvertretung@friedrichsdorf.de oder per Facebook . Im Internet ist das Formular für die Bewerbung als Kandidat unter jucount.de/wahl/ zu finden. Zudem gibt es eine Infoveranstaltung am Montag, 10. September. Dann stellt die amtierende Jugendvertretung ihre Arbeit vor.

Zwei Wochen vor der Wahl soll es auf der Homepage eine Liste mit den Kandidaten geben. Jeder Bewerber stellt sich dort kurz vor. Gewählt wird am 6. November in einer Wahlversammlung.

Für Fragen ist Friederike Wehrheim von der Jugendpflege Friedrichsdorf zu erreichen unter Telefon (0 61 72) 7 31 13 53, E-Mail: friederike.wehrheim@friedrichsdorf.de.

Die Vorsitzende der amtierenden Jugendvertretung, Lena Lange, hat die E-Mail-Adresse jugendvertretung@friedrichsdorf.de. cg

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare