+
Bei eine schweren Unfall zwischen Friedrichsdorf und Wehrheim sind am Sonntag zwei Menschen schwer verletzt worden.

Zwischen Wehrheim und Friedrichsdorf

Schwerverletzte bei Unfall – Gleich zwei Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei einem Unfall zwischen Friedrichsdorf und Wehrheim sind am Sonntagmittag drei Menschen schwer verletzt worden. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. 

Köppern - Bei einem Frontalzusammenstoß auf der L3041 zwischen Wehrheim und Friedrichsdorf (Hochtaunuskreis) sind am Sonntagmittag drei Personen schwerstens verletzt worden. 

Schwerer Unfall zwischen Friedrichsdorf und Wehrheim.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei geriet eine 44-jährige Fahrerin aus bisher ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit dem Kleinwagen eines 19-Jährigen. Der junge Fahrer versuchte laut Polizei noch auszuweichen - ohne Erfolg.

Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz zwischen Friedrichsdorf und Wehrheim

Die Insassen des Kleinwagens mussten von der Feuerwehr mit hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Der dritte Verletzte wurde von Polizei und Ersthelfern aus dem anderen beteiligten Fahrzeug befreit.

Zwei Personen wurden mit zwei Rettungshubschraubern in umliegende Krankenhäuser geflogen. Die Landesstraße zwischen Friedrichsdorf-Köppern und Wehrheim blieb für etwa vier Stunden voll gesperrt. Laut Polizei entstand zudem ein Schaden von rund 30.000 Euro. Die Fahrzeuge wurden von einem Sachverständigen zur weiteren Untersuchung sichergestellt.

saj/dr

Lesen Sie auch: 

Ein Toter bei schwerem Unfall auf der A3: Autobahn stundenlang gesperrt

Massenkarambolage auf der A5: Autobahn zwei Stunden voll gesperrt

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare