1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Frühlings- statt Neujahrskonzert

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Oberursel (red). Am Sonntag, 24. April (11 Uhr) findet in der Stadthalle Oberursel das Neujahrskonzert, das im Januar noch erneut abgesagt werden musste, endlich statt - allerdings als Frühlingskonzert unter dem Titel »Operettenmelodien und Klassiker der Filmmusik«. Der Kultur- und Sportförderverein Oberursel (KSfO) hatte keine komplette Streichung hinnehmen wollen und das Konzert in den April verlegt.

»Wir freuen uns das Neujahrskonzert nun als Frühlingskonzert durchzuführen und so kurz nach Ostern wieder ein kulturelles Highlight in Oberursel anbieten zu können. Die bereits erworbenen Karten behalten hierzu ihre Gültigkeit. Selbstverständlich können auch bereits erworbene Karten zurückerstattet werden, wenn der neue Termin für den ein oder anderen nicht passen sollte«, erklärte der Geschäftsführer des KSfO, Udo Keidel-George. »Trotz der aktuellen Lockerungen haben wir zum Schutz der Besucher beschlossen, die mögliche Anzahl der Gäste um die Hälfte zu reduzieren und das Konzert mit Maskenpflicht am Platz durchzuführen.« So werden 500 Personen Zutritt erhalten, es gibt noch Restkarten.

Die Zusammenarbeit mit dem Johann-Strauß-Orchester Frankfurt wird beim Frühjahrskonzert weitergeführt. Gesangliche Unterstützung erhält das Orchester durch die Sopranistin Christiane Linke und dem Tenor Agustin Sanchez. »Wir sind sehr gespannt auf das neue Konzert und sind sehr glücklich darüber, dass wir mit dem Orchester, der Sopranistin und dem Tenor diesen Termin finden konnten,« erklärt Keidel-George

Tickets gibt es zum Preis von 27 Euro zuzüglich Gebühren im Internet unter www.frankfurt-ticket.de, unter Tickethotline: 0 69/13 40-4 00 und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Infos gibt es unter Telefon 0 61 71/5 02-2 68. Tickets an der Abendkasse kosten 35 Euro.

Alle weiteren Informationen zum Konzert gibt es online unter www.ksfo.de.

Auch interessant

Kommentare