Geburtsort Yokohama

Werner Reimers wurde im Dreikaiserjahr 1888 in der japanischen Hafenstadt Yokohama geboren. Nach der durch amerikanische Kriegsschiffe gezwungenen Öffnung Japans wurde das einstige Fischerdorf vor

Werner Reimers wurde im Dreikaiserjahr 1888 in der japanischen Hafenstadt Yokohama geboren. Nach der durch amerikanische Kriegsschiffe gezwungenen Öffnung Japans wurde das einstige Fischerdorf vor den Toren Tokios zu einem bedeutenden Überseehafen, in dem Reimers Vater Otto als Kaufmann arbeitete.

Werner Reimers verbrachte seine ersten Lebensjahre in Japan; Schule, Militärdienst und Kaufmannslehre absolvierte er in Hamburg. 1912 zog es ihn zurück nach Yokohama, wo er zehn Jahre lang in der väterlichen Firma als Prokurist im Im- und Export tätig war. Im Ersten Weltkrieg wurde dem Unternehmen Handel untersagt. Reimers blieb in Japan und begann, Kunst zu sammeln. 1922 kehrte er nach Deutschland zurück. 1928 erwarb er das Patent für ein stufenloses Getriebe und gründete die „P.I.V. Werner Reimers Getriebe GmbH & Co. KG“ – 1965 war es das größte Unternehmen in Bad Homburg. 2001 schloss die P.I.V. Nach Reimers’ Tod 1965 flossen die Gewinne aus der Firma in seine Stiftung. ahi

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare