1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Gemeinsam aktiv für Ukraine-Hilfe mit der Süwag

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Weilrod (red). Sehen, mitmachen, bewegen und dabei lernen - der Süwag-Energiegarten macht am Samstag, 7. Mai, ab 11 Uhr auf dem Europatag in Weilrod halt. Der Energiedienstleister Süwag lädt die Besucher ein, Energie mit allen Sinnen zu erleben und Wissenswertes rund um nachhaltige Energieversorgung zu entdecken.

Wer an diesem Tag seine Energie für etwas Gutes einsetzen möchte, schwingt sich auf das Rudergerät, Fahrrad, Gokart, Dreirad oder die Lauffläche. Jeden erfahrenen Kilometer belohnt die Süwag mit einer Spende von zwei Euro an die Ukrainehilfe Taunus e. V. Besucher können die zurückgelegten Strecken live auf einem Display verfolgen und verschiedene Virtual und Augmented Reality-Angebote, z. B. eine VR-Schaukel, nutzen.

Zudem informieren Energieexperten über die Themen Mehrspartenhausanschluss, Glasfaser, Elektromobilität, Solaranlagen und Speicher sowie Erneuerbare Energien. Auf E-Bikes, Segways oder Hoverboards können die Besucher ausprobieren, wie sich Energie in Bewegung verwandelt. Neu in diesem Jahr: Der Süwag-Karriereschuppen und Jörns Gärtnerei. Im Karriereschuppen dreht sich alles um Personalrecruiting und in Jörns Gärtnerei können kleine Nachwuchsgärtner Blumentöpfe bemalen und bepflanzen.

Moritz Wappenschmidt, Leiter Marketingkommunikation der Süwag, betont: »Wir freuen uns sehr, in diesem Jahr wieder live beim Europatag in Weilrod dabei sein zu können und die Süwag für die Besucher erlebbar zu machen.« Alle Informationen zum Süwag-Energiegarten online unter www.suewag.de/energiegarten.

Auch interessant

Kommentare