Großer Einsatz für Kleine

Die „Hans Christian Andersen-Schule“ verfügt über einen neuen Lern- und Übungsraum. Dem Förderverein sei Dank.

Wo ein Wille ist und ein wenig Unterstützung von außen hinzukommt, kann mit überschaubaren Mitteln Wichtiges vorangebracht werden. Den Beweis trat jetzt der Förderverein der „Hans Christian Andersen-Schule“ an.

Gemeinsam wandelten die engagierten Eltern die ehemalige Bücherei der Einrichtung in einen Lern- und Übungsraum um. Unterstützung bekamen sie hierfür vom „Collegium Glashütten“, das drei große stabile Tische spendete, die sich sehr gut dafür eignen, große Lernspielpläne auszubreiten. Die Mainova beteiligte sich an diesem Gemeinschaftsprojekt mit einer Spende von 1000 Euro, mit deren Hilfe passende Stühle, Regale und Wandfarbe gekauft werden konnten. Und zu guter Letzt steuerte das Team des Glashüttener Abgabe-Basars noch die nötigen Mittel bei, um eine neue Tafel anzuschaffen.

Der neugestaltete Übungsraum wird künftig nicht nur den Kindern der Grundschule einen Platz bieten, um in ruhiger Atmosphäre einzeln oder in kleinen Gruppen das Gelernte zu vertiefen.

Auch Mitarbeiter vom Beratungs- und Förderzentrum (BFZ) und der Regionalen Beratungs- und Unterstützungsstelle des Hochtaunuskreises (REBUS) sollen hier ein reizarmes Lernumfeld für ihre Arbeit mit den Kindern vorfinden. Gleiches gilt für den „Freundeskreis Integration“, der hier Deutschunterricht für Flüchtlingskinder und deren Eltern anbieten kann.

Ein großes Dankeschön namens der Schulfamilie richtet Schulleiterin Barbara Holbein an den Förderverein – nicht nur wegen des Engagements für den Übungsraum. „Durch die Hilfe des Fördervereins ist es möglich, Wünsche zu erfüllen, die unsere Schule aufgrund der knappen Haushaltsmittel des Schulträgers nicht finanzieren könnte“, unterstreicht Holbein.

Ob neue Schneidemaschine, Material für den Kunstunterricht oder „Lesegarten“ – der Förderverein sei immer da, wenn er gebraucht werde. Dazu, so Holbein, zähle auch die Bereitstellung von Schul-Erstausstattung für Sprachanfänger oder die Unterstützung der Schule auf dem Weg zur Teilnahme am Känguru-Mathematikwettbewerb.

(tz)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare