+
Tauklettern war eine der Stationen von Sport und Fun in der Sporthalle. Die Anforderungen wurden für die Kinder gestaffelt.

Klettern, turnen, naschen

Sport-Club bietet Kindern ein buntes Programm mit viel Bewegung

Dosenwerfen, am Tau hochklettern oder mit dem Rollbrett durch die Turnhalle sausen - beim diesjährigen Kindersportfest Sport & Fun des SC Glashütten konnten kleine und große Kinder wieder viel erleben und ausprobieren.

Glashütten - Mehr als 100 Kinder hatte es am Sonntag zu "Sport & Fun" in die Sporthalle gezogen. Sportwart Jürgen Pfeiffer und seine Helfer hatten wieder einen spannenden Parcours aufgebaut. An unterschiedlichen Geschicklichkeitsspielen, einer Kletterwand, am Barren, an der CD-Rollbahn, auf der Slackline oder an der spannenden Fühlbox konnten sich Mädchen und Jungen im Alter von etwa drei bis zehn Jahren austoben.

Ganz Mutige kletterten an dem langen Tau bis fast an die Hallendecke oder streckten todesmutig einen Arm in die dunkle Fühlbox, um zu erraten, was Übungsleiterin Renate Pfeiffer ihnen alles so in die Hand legte. Ein Tischtennisball oder eine Wäscheklammer war leicht zu erraten, aber eine Walnuss?

Andere versuchten Holzstäbe, die willkürlich aus einem Rahmen zu Boden fielen, aufzufangen oder mit dem Hammer Erbsen, die aus einem Schlauch kullerten, zu zermalmen.

Sportfest des SC Glashütten: 20 Helfer im Einsatz

"Die Veranstaltung war mal wieder ein voller Erfolg", freut sich Thomas Mangold, Vorsitzender des Sport-Clubs. "Die Kinder hatten viel Spaß und konnten sich heute an den verschiedenen Spiel-Stationen beweisen. Rund 20 Helfer haben sich unterschiedliche Spiel- und Sportideen ausgedacht, die Stationen aufgebaut, dafür gesorgt, dass alle Kinder mit Spaß und Begeisterung dabei sind, und aufgepasst, dass die Kids sich nicht verletzen und, jedes dran kam."

Bei jeder Station konnten sich die Kinder bunte Kärtchen erspielen, erklettern oder erraten und diese dann im Anschluss gegen eine süße Belohnung eintauschen. "Sport & Fun ist seit vielen Jahren unser beliebtestes Kinder-Event" sagt Mangold. "Nicht wenige Jugendliche und junge Erwachsene, die heute als freiwillige Helfer hier sind oder einen Kuchen gebacken haben, haben als Kinder selbst eifrig bunte Kärtchen gesammelt", schmunzelt er.

Auch ein prominenter Besucher fand am Sonntagnachmittag den Weg in die Glashüttener Sporthalle. Sportkreisvorsitzender Norbert Möller überreichte einen Zuschuss von 1010 Euro für neue Turnmatten und Weichböden. Mit Blick auf das Gewusel in der Halle sagte er: "Die ehrenamtliche Arbeit der Sportvereine ist aller Unterstützung wert und ich freue mich sehr, dies nicht nur mit warmen Worten, sondern auch mit Taten unterstützen zu können."

Die Glashüttener Sporthalle weise schon seit Jahren zahlreiche Mängel auf, sagt Mangold. "Es regnet manchmal in die Halle rein, der Hallenboden ist schon mehrfach geflickt und hat sich an der einen oder anderen Stelle massiv gesenkt. Schäden an den holzvertäfelten Wänden wurden notdürftig mit Klebeband repariert und die Lichter an der Hallendecke sind nicht ballfest", führt der Vereinsvorsitzende aus.

Glashütten: Sporthalle mit Mängeln

Nach Jahren des Stillstandes wurden in diesem Jahr endlich die nötigen Gelder für eine Teilsanierung von der Gemeindevertretung freigegeben. "Wir freuen uns sehr, dass es nun endlich losgeht und die dringende Sanierung seitens der Gemeinde endlich angegangen wird. Leider hat sich Auftragsvergabe ein wenig verzögert, aber wir sind guten Mutes, dass es im nächsten Frühjahr endlich losgeht", so Mangold. 

red

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare