1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Goldene Konfirmation bleibt in Erinnerung

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Dekan Tönges-Braungart gibt Konfirmanden Segen

Grävenwiesbach -Die Goldene Konfirmation 2022 im Kirchspiel Grävenwiesbach wird allen Beteiligten sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben. Denn am Sonntag gab Dekan Michael Tönges-Braungart selbst den Segen im Festgottesdienst in der evangelischen Kirche.

17 Konfirmanden bekräftigten vor dem Dekan ihren Glauben und feierten an diesem Tag das Fest ihrer Goldenen Konfirmation. Am 7. Mai 1972 hatte Pfarrer Hans Hilger zusammen mit Dekan Otto Brück insgesamt 49 junge Leute aus dem Kirchspiel Grävenwiesbach konfirmiert. Acht von ihnen sind inzwischen verstorben, weitere neun Teilnehmer waren entschuldigt.

An der Konfirmation nahmen auch Mitglieder des Kirchspiels teil, die vor 50 Jahren in einer anderen Kirchengemeinde konfirmiert worden waren. Dekan Tönges-Braungart thematisierte in der Predigt des Festgottesdienstes Psalm 1 und zeichnete das Bild des Lebensbaumes. Die Goldenen Konfirmanden erinnerten sich an das Jahr 1972.

Als damals in Grävenwiesbach Konfirmation gefeiert wurde, schlossen die USA und die Sowjetunion erste Abrüstungsverträge ab, normalisierte sich das Verhältnis zwischen der BRD und der DDR und wartete München gespannt auf den Start der olympischen Spiele.

Der damalige Konfirmations-Jahrgang erinnerte sich noch lebhaft an einen emotionsgeladenen Pfarrer Hilger, der schon einmal mit dem Gesangbuch oder einem Schlüssel warf, wenn die Jungs und Mädchen im Unterricht unaufmerksam waren. Ansonsten ging Hilger als fußballspielender Pfarrer in die Kirchenchronik ein, der in den Alten Herren des TSV Grävenwiesbach dem runden Leder hinterherjagte.

Nach 50 Jahren feierten 17 Frauen und Männer noch einmal ihre damalige Konfirmation und sahen sich wieder:

Carmen Atepow geb. Kalte, Jürgen Becker, Ulrike Datum geb. Rühl, Ute Gottschalk geb. Schmidt, Marion Koppel geb. Roth, Birgit Lewalter geb. Hirsch, Cornelia Lehr geb. Müller, Andrea Löffler geb. Stehning, Andrea Mohr geb. Pauly, Jutta Neri geb. Sachs, Achim Reiter, Monika Reiter geb. Bangert, Marianne Rüb geb. Krahle, Rosemarie Schlicht geb. Reuter, Margit Spies geb. Würkner, Elke Stahl-Gawelczyk geb. Stahl, Gabi Stamm geb. Moses. aro

Auch interessant

Kommentare