1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Herrlicher Neusiedler See

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

HP_0LOK07TZH-B_165840_4c_1
Die Fahrt der Usinger Tauniden über den Neusiedler See wird musikalisch begleitet. © Privat

Taunusklub unternimmt Wanderreise im Burgenland

Usingen -Mit bleibenden Eindrücken kehrten Mitglieder des Taunusklubs Usingen von einer Wanderwoche am Neusiedler zurück. Die Gruppe hatte Quartier in einem Hotel in Rust bezogen, der Stadt der Störche. Ein ortskundiger Gästeführer begleitete die Wanderer die Woche über im Naturpark Neusiedler See/Leitha Gebirge, etwa auf der Kirschwegroute. "Wandern, wo der Wein wächst" hieß es am zweiten Tag. auf dem Moost-Wanderweg. Die Usinger Gruppe konnte Panoramablicke auf den Neusiedler See mit seinem pannonischen Klima genießen und kehrten zu einer Weinprobe ein. Die burgenländische Landeshauptstadt Eisenstadt erkundeten die Wanderer am nächsten Tag. Danach ging zu einer Bootsfahrt nach Podersdorf am See.

Als nächster Höhepunkt wurde in einem Tagesausflug die Hauptstadt der Slowakei Bratislava besucht. Der Krönungsweg führt zur Kathedrale St. Martin, wo einst ungarische Könige und Königinnen gekrönt wurden.

Am Tag vor der Heimreise ging es von Mörbisch mit der Fähre über den Steppensee zum Hafen von Illmitz und schon war die Gruppe mitten im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel. Hier dominieren viel Natur, steppenartige Wiesen mit Schmetterlingen wie Perlmuttfalter, Wasser und die Salz-Lacken, die einen speziellen Lebensraum bieten.

Der Bus nahm die Wanderer wieder auf und fuhr über die österreichische- ungarische Grenze, wo der Ort Fertö nahe Sopron besucht wurde.

Hier fand im August 1989 das Paneuropäische Picknick stattfand: Eine Gedenkstätte mit Kalksteinskulptur und Infotafeln erinnert an die Fluchtbewegung im Sommer 1989 und die Öffnung des Eisernen Vorhangs erinnert.

Auf der Heimreise blickten die Tauniden auf einer schöne Woche mit heißem Sommerwetter und insgesamt 40 Wanderkilometern. Organisiert wurde die Tour von Heidemaria Wagner. red

Auch interessant

Kommentare