1. Startseite
  2. Region
  3. Hochtaunus

Hotline für Führerscheinumtausch

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Hochtaunuskreis (red). Bis zum 19. Januar 2033 müssen in der Europäischen Union alle unbefristet ausgestellten Führerscheine umgetauscht werden, die vor dem Jahr 2013 ausgestellt worden sind. Die alten Papierführerscheine werden im Zuge dessen gegen die neuen EU-Führerscheine im Scheckkartenformat getauscht. Der sogenannte »Pflichtumtausch« soll in Zukunft eine europäische Einheitlichkeit und Fälschungssicherheit garantieren.

Der Umtausch verläuft schrittweise, für Papierführerscheine gestaffelt nach Jahrgängen und ist in diesem Jahr (mit verlängertem Fristablauf zum 19. Juli) für alle Fahrerlaubnisinhaber gestartet, die zwischen 1953 und 1958 geboren sind.

Von Montag bis Freitag erreichbar

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Terminen für den Umtausch von Führerscheinen schaltet das Landratsamt ab sofort eine Hotline. Unter der Nummer 0 61 72/9 99-43 99 beantworten geschulte Mitarbeitende der Führerscheinstelle von montags bis donnerstags zwischen 7.30 Uhr und 14.30 Uhr sowie freitags von 7.30 Uhr bis 12 Uhr alle Fragen rund um den Zwangsumtausch.

Was müssen die Inhaber eines Führerscheins aus dem Hochtaunuskreis tun, um ihren Führerschein umzutauschen? Sie müssen beim Landratsamt oder beim Bürgeramt der Stadt oder der Gemeinde, in der sie wohnen, vorsprechen. Die Bürgerämter nehmen die Anträge nämlich ebenfalls entgegen. Ausnahme sind die Gemeinde Grävenwiesbach, die Stadt Friedrichsdorf und die Stadt Bad Homburg.

Mitzubringen beim Umtausch sind der alte Führerschein, ein Ausweisdokument und ein biometrisches Passbild. Der Umtausch kostet 25,30 Euro.

Ein anderes Vorgehen ist nötig, wenn ein Papierführerschein in einem anderen Landkreis oder einen anderen kreisfreien Stadt ausgestellt worden ist. Dann müssen die Inhaber bei der ausstellenden Behörde anrufen, damit diese eine sogenannte Karteikartenabschrift an die Fahrerlaubnisbehörde des Hochtaunuskreises schickt. Wichtig: Wenn dies schon vor der Antragstellung veranlasst wird, liegen die Daten dort vor und die Bearbeitung kann schneller erfolgen.

Auch interessant

Kommentare