Info: Banzer bleibt Vorsitzender

  • schließen

Blumen und Präsente gab es bei der Kreisdelegiertenkonferenz für den Kronberger Thilo Schneider, der dem DRK vor 50 Jahren beigetreten ist, gleichzeitig mit der Steinbacherin Ruth Püschel.

Blumen und Präsente gab es bei der Kreisdelegiertenkonferenz für den Kronberger Thilo Schneider, der dem DRK vor 50 Jahren beigetreten ist, gleichzeitig mit der Steinbacherin Ruth Püschel. 55 Jahre lang gehört der Kronberger Peter Hoffmann der Organisation an, der Königsteiner Prof. Dr. Eckhardt Wernicke sogar 65 Jahre.

Hoffmann war zum DRK gekommen, nachdem er bei einem Unfall festgestellt hatte, dass er nicht wusste, was er tun sollte. In den Jahren danach entwickelte sich der „Vollblut-DRKler“ zu einer unverzichtbaren Größe im Kronberger DRK.

Der Königsteiner Arzt Prof. Dr. Eckart Wernicke bekleidete diverse Funktionen auf Orts- und Kreisebene. 1969 wurde er Bereitschaftsarzt und 1983 Vorsitzender des Ortsverbandes. Er ist es bis heute.

Der Vorstand des Kreisverbandes wurde wiedergewählt. An der Spitze steht weiterhin Jürgen Banzer mit den Stellvertretern Holger Bellino, Günter Krause und Markus Franz. Im Amt bleiben Peter Karutz (Schatzmeister), die Beisitzer Oliver Reis, Joachim Kebbekus. Prof. Dr. Wernicke und Dr. Renate Schmidt-Thiele, der Konventionsbeauftragte Wolfgang Fischer, Kreisverbandsarzt Prof. Dr. Volker Lischke, stellvertretender Kreisverbandsarzt Alexander Wagenknecht, Kreisbereitschaftsleiter Mark Hennig, stellvertretender Kreisbereitschaftsleiter Stefan Osthoff, Rotkreuzbeauftragter Uwe Riehl, stellvertretender Rotkreuzbeauftragter Patrick Böhnke, die Leiter Jugendrotkreuz André Seidel und Stephanie Liedtke sowie die stellvertretenden Jugendleiter Marco Weber und Anika Wiese. Vertreter der Bergwacht ist Jürgen Windecker.

( as)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare