Integration mit Rock und Pop

Zum sechsten Mal richtet das Brunnenfest den Fokus auch auf Integration: Das Netzwerk „oberursel all’inclusive“, ein Verbund der Oberurseler Schulen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen,

Zum sechsten Mal richtet das Brunnenfest den Fokus auch auf Integration: Das Netzwerk „oberursel all’inclusive“, ein Verbund der Oberurseler Schulen und Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen, lädt für den Brunnenfestsamstag zum Bandmeeting in den Schulgarten der Helen-Keller-Schule, Im Portugall 15, ein.

Dort treten zwischen 14 Uhr und 18.30 Uhr vier Bands aus Oberursel auf: „I-Bee’s“ (IB Behindertenhilfe Bommersheim), „höRstuRtz“ (Oberurseler Werkstätten), „Highway to Helen“ (Schulband der Helen-Keller-Schule) und „Tom & Jerries“.

Zudem steht ein „Bandmeeting Allstars Special“ auf dem Programm. Dahinter steckt die Idee einer kulturellen Inklusion: Junge Musiker mit und ohne Handicap treten gemeinsam auf.

Das Catering für diesen besonderen Nachmittag übernehmen Helfer aus den Reihen des Netzwerks für Menschen mit Beeinträchtigung „all inclusive“ in Kooperation mit dem „Café Helene“, dem Schülerbetrieb der Helen-Keller-Schule.

Der Internationale Bund Hochtaunus ist zudem mit seinem inklusiven Projekt „Kultour“ beim Brunnenfest dabei: Es soll unterschiedlichste Menschen im wahrsten Sinne des Wortes „an einen Tisch“ holen, Raum für Begegnung schaffen und Vorurteile abbauen: Bei den Treffen werden Tische und Stühle aus und mit unterschiedlichen Materialien gestaltet.

Am Brunnenfestsonntag zwischen 13 und 15 Uhr sind in Lilohh’s Lounge in der Oberen Hainstraße 13 alle Interessierten zum künstlerischen Schaffen eingeladen. ksp

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare