+
Im Morgenkreis überreichte Bundestagsabgeordneter Markus Koob der Sprachexpertin Pardis Mohadessi (Mitte links) die Sprachplakette.

Kita Weberstraße ist jetzt Sprachkita

  • schließen

Die Mädchen und Jungen der Caritas-Tagesstätte für behinderte und nichtbehinderte Kinder in der Weberstraße 45 verstehen sich. Und das, obwohl knapp die Hälfte von ihnen auch noch eine andere Sprache als Deutsch spricht.

Die Mädchen und Jungen der Caritas-Tagesstätte für behinderte und nichtbehinderte Kinder in der Weberstraße 45 verstehen sich. Und das, obwohl knapp die Hälfte von ihnen auch noch eine andere Sprache als Deutsch spricht. Die Pädagogen üben mehr als andere Kitas mit den Kleinen und vom Bund dafür gefördert. „Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ – so heißt das Förderprogramm des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Jetzt darf sich die Einrichtung auch ganz explizit als Sprachkita bezeichnen. Die entsprechende Plakette, die die Kita noch am Eingang aufhängen will, hat am Mittwoch der Bundestagsabgeordnete Markus Koob (CDU) vorbeigebracht. Im Morgenkreis, zu dem sich die polyglotten Kinder regelmäßig versammeln, überreichte der Politiker die Plakette der Sprachexpertin Pardis Mohadessi. Sie arbeitet mit einzelnen Kindern oder in Gruppen zur deutschen Sprache, zum Beispiel mit Wimmelbildern, bei denen die Kleinen erklären, was sie sehen. Wenn die Kinder besser Deutsch sprechen, profitieren auch die Eltern, so Mohadessi.

(ahi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare