Gar nicht so einfach mit verbundenen Augen den Weg über den Schubkarrenparcours zu finden. Brunnenkönigin Christina II. zeigt ihrem Team den Weg.
+
Gar nicht so einfach mit verbundenen Augen den Weg über den Schubkarrenparcours zu finden. Brunnenkönigin Christina II. zeigt ihrem Team den Weg.

Sommerfest des Clubs Geselligkeit Humor

Die Königin weiß, wo’s langgeht

  • vonAndrea Rosenbaum
    schließen

In Weißkirchen braucht es keinen Iron Man. Beim Dreikampf auf dem Sommerfest des Clubs Geselligkeit Humor Weißkirchen (CluGeHu) wurde mindestens genauso viel geschwitzt – und mehr gelacht.

Beim Frühschoppen-Dreikampf des Clubs Geselligkeit Humor (CluGeHu) ist Geschicklichkeit gefragt. Aber nicht nur: Eine gehörige Portion Humor sollten die Teilnehmer auch mitbringen. Kein Problem für Oberursels Brunnenkönigin: Christina II., ihr Brunnenmeister (und Schwiegervater in spe) Jürgen Aumüller und sein Sohn Sascha sind ein eingespieltes Team.

Leicht geht es ihnen von der Hand, über zwei, immer einen vor den anderen gestellte Bierkästen 30 Meter zurückzulegen. Denn Jürgen Aumüller nimmt Christina II. kurzerhand Huckepack und ihr Freund Sascha Aumüller stellt eine Kiste vor die andere. Noch schneller allerdings sind die Ideengeberinnen der Huckepacknummer: Die Leichtathletinnen Jule, Linda und Katja, die sich „Orschels Finest“ nennen. Und als es darum geht, mit verbundenen Augen einen Schubkarren über eine Wippe zu fahren, ein Team-Mitglied gibt dabei die Anweisungen, schneiden die drei Mädels sehr gut ab.

Besonders gut kommt bei allen sechs am Dreikampf teilnehmenden Mannschaften aus Weißkirchen die Aufgabe „Wasser von einem Eimer mittels Schwamm in einen anderen füllen“ an. Jetzt können alle ordentlich mit dem kalten Nass spritzen, bei den am Sommerfest herrschenden Temperaturen von fast 40 Grad sicher ein Wohlgefühl.

Wasser-Experten

Am besten mit Wasser umgehen können natürlich die „Hellsbembels“ von der Weißkirchener Feuerwehr. Dennoch müssen sie der Brunnenkönigin und ihrem Team den Vortritt auf den zweiten Platz lassen, während sie den dritten belegen. Galant an allen vorbei ziehen „Orschels Finest“: Mit 17 von 18 Punkten werden sie CluGeHu-Dreikampf-Siegerinnen.

„Zuvor haben wir jedes Jahr beim Sommerfest ein Tauziehen veranstaltet. Doch irgendwann waren es immer dieselben Vereine und Leute, die mitgemacht haben“, erklärt CluGeHu-Chefin Birgit Zumbroich am Sonntag. „Jetzt bei den lustigen Dreikämpfen machen Alt und Jung, Klein und Groß, Sportlich oder nicht mit.“

Zumbroich ist zufrieden mit dem Sport am Sonntag und der Trachtenparty am Abend zuvor. Rege Beteiligung an beiden Tagen und ein gut gelauntes Publikum seien Programm gewesen, so die Vorsitzende, die auch sonst Positives vom Karnevalverein zu berichten hat: Viele Kinder seien neu hinzugekommen. „Und wir stecken bereits mitten in den Vorbereitungen für die Kampagne.“

Weitere Infos zum Verein auf .

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare