Comeback der Kinderfastnacht ist ein Erfolg

Es war wie ein großer Kindergeburtstag – so beschreibt Alexandra Franz vom Vorstand der Plasterschisser die Kinderfastnacht des Vereins am vergangenen Sonntag.

Von Nora Geis

Es war wie ein großer Kindergeburtstag – so beschreibt Alexandra Franz vom Vorstand der Plasterschisser die Kinderfastnacht des Vereins am vergangenen Sonntag. Diese feierte nach mehreren Jahren Pause ihr Comeback im Haus der Begegnung. Und da war einiges los: Fast hundert Kinder tummelten sich verkleidet und geschminkt im Raum Hardtberg und im Foyer.

Geboten wurden ihnen Spiele, wie die Reise nach Jerusalem, oder Auftritte der Plaschi-Gruppen. Die Tanz-Mäuse, die Minis und die Königstänzer begeisterten das junge Publikum. Dieses tanzte aber auch selbst, und eine Polonaise durfte natürlich bei den Fastnachtsbegeisterten nicht fehlen. Die gesamte Saison steht bei den Plaschis unter dem Jubiläumsmotto „Vier mal elf Jahre Narretei“. „Schön, dass die Kinderfastnacht im Jubiläums-Jahr so ein großer Erfolg war“, berichtet Franz erfreut, „das war nur durch die vielen helfenden Hände möglich.“

In den nächsten Tagen haben die Plaschis noch einiges vor: Am Wochenende sowie am Rosenmontag laufen sie bei den Umzügen in Schloßborn, Oberursel, Fischbach und Oberhöchstadt mit, bevor die Fastnachtssaison in einem vereinsinternen Heringsessen am Aschermittwoch endet – und die Vorfreude auf die nächste Fastnacht beginnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare