Polizei

Hubschraubereinsatz: Automatensprenger auf der Flucht

Ein längere Zeit über dem Johanniswald kreisender Polizeihubschrauber hat heute am frühen Morgen die Anwohner unsanft aus dem Schlaf gerüttelt. Und das aus gutem Grund. Die Helikopterbesatzung war auf der Suche nach mutmaßlich drei Straftätern, die gegen 4.30 Uhr in der Königsteiner Hauptstraße einen Bankautomaten in die Luft gesprengt hatten.

Ein längere Zeit über dem Johanniswald kreisender Polizeihubschrauber hat heute am frühen Morgen die Anwohner unsanft aus dem Schlaf gerüttelt. Und das aus gutem Grund. Die Helikopterbesatzung war auf der Suche nach mutmaßlich drei Straftätern, die gegen 4.30 Uhr in der Königsteiner Hauptstraße einen Bankautomaten in die Luft gesprengt hatten.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Westhessen mitteilte, bauten die Täter auf der Flucht auf der B8 zwischen Königstein und Kelkheim einen Unfall und flohen zu Fuß weiter. Daher der Einsatz des Hubschraubers. Gegen 9 Uhr, so die Auskunft aus Wiesbaden, musste die Suche jedoch erfolglos eingestellt werden und der Helikopter wieder abdrehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare